Galerie


 

Brisante Termine

27.1. bis 9.2.
Wende nach 10.2.,
erneute Wende letztes Monatsdrittel -
jetzt deftig heftig


Geld, Finanzen, Soziales
Jahresauftakt 2018

Starke Eintrübung ab dritte Januarwoche.

Markante Daten:
27.1. bis Monatsende.

2.2. und 5.2.
erste Höhepunkte Februar.
Nach 10.2. eine Wende.
Schnell hat sie sich verbraucht.
Die dritte Dekade Februar dürfte eine Schockwelle darstellen:
22./ 23.2.!
Das hat Kaliber.


Ende erstes Quartal 2018, ab Monatsende, leitet GLOBAL eine Wende ein. Eine Art Neuordnung desolater Verhältnisse in noch desolatere.
Eine Regierungswende
zeichnet sich für D ab.

Aber nur eine Person wird einen Nutzen davon haben - die die geht.
In diesem Fall Angela Merkel.
Wenn sie bleibt, obwohl es weder dafür einen Grund gibt noch danach aussieht, würde ihre Kanzlerschaft sehr unschön enden.

Für die Deutschen ändert sich damit nichts. Zum Besseren schon zweimal nicht.
März, April steht das an.

Geld
Politik, Wirtschaft funken SOS.
"Schwimmwesten", "Rettungsringe". Dalli dalli.

Zweite Dekade Februar: Erste Staffel.
Zweite Dekade März: Zweite Staffel.

"Heilen", "Medizin" verabreichen...
"Heilpakete" für das schwerkranke Geldsystem - was immer Inhalt des "Pakets".
Für die Allgemeinheit eher toxisch.
Aber deren "Gesundheit" steht auch nicht auf der "Agenda".
(3. März-Dekade - als "Frühlings-Begrüßung")

Zweites Quartal 2018, Monatsende:
Es stürmt die See.
Und wieder hat eine "Titanic" nicht genügend Rettungsboote...
Dabei weiß man doch, daß´sie nicht unsinkbar ist.

Was im Frühlingswind bereits anwehte, bläst der junge Sommerwind forter auf - Heil Geld!
Der "Weihnachtsmann" hat heuer das ganze Jahr Schicht - die "Pakete" nehmen kein Ende...

Konkret vorstellen müssen Sie sich das etwa so:
Die erste und zweite Staffel ist kritisch insoweit, daß dies und das noch geht. Vielleicht (dem Markt) ein LETZTES "Triebmittel" verabreicht wird.
(Das aber nicht so richtig aufgehen will.)

Dann um 7. März 2018 werden die vorangegangenen "Interventionen" (in den Finanzmarkt) abgeblockt, abgebremst.
Was sich 11. März SPÜRBAR auswirkt.
Etwa wie eine (erste) Vollbremsung.
Sehr wahrscheinlich eine neue "Pakete-Serie" als "Medizin" für einen todkranken "Patienten".

Ende Januar anlaufend...

Spätestens per 10. Februar wird es riskant.
Unerfahrene Jung-Spekulanten sollten von jetzt an die Finger vom erhofften schnellen Geldgewinn lassen.

Die Bremse reinhauen
Ab Monatsmitte des "Wonnemonats" setzt die TOTALE Vollbremsung ein. In der dritten Monatsdekade stoppt (der Markt) abrupt.

Vor einigen Jahren - als alles begann - gab es das schon einmal.
Die "große Jeremiade" wird konkret.
Als sich fortsetzender mondialer Rundumschlag.

Gesellschaftlich wird sich das tiefgreifend auswirken.

Was Sie jetzt, zum Jahresende, in Sachen Wirtschaft und Finanzen an Hochstimmung vernehmen, ist fataler Hokuspokus.
Wie zu Beginn Weltkrieg I:
Am Bahnsteig wird der Kriegszug verabschiedet. Jubelstimmung herrscht, Blumensträußchen gereicht, unter Freudentränen winke winke gemacht.

Genau jetzt wird wieder ein Zug unter Hochstimmung verabschiedet. Diesmal heißt sein Ziel: "Wirtschaftswachstum" und Profitmaximierung.
Doch auch er wird eine Fahrt in ein großes Desaster.


August 2018
Diesen Monat sollten Sie schon mal in dicke Balken einrahmen.

 

 

Zusammenbruch

Das "große Bild" als Entwurf, resp. Denkansatz:
( "Vorzäsur" oder Minizäsur" kündigt sich Ende 2017, Anfang 2018 an.
Illustriert: Schaukelnde Welle, die auf einen Höhepunkt ansteigt.

Zäsur: 2019/2020!


GROßKRIEG!
Dezember 2020!
Januar 2021!

 

 

 

Zusammenbruch konkret:
Hauptphase Beginn Sommeranfang 2022;
Intensivphase 2023!

"Durchbruch" in eine neue Zeitrechnung, dem ein entsprechender Vorlauf voran geht:
2024, 2025
Auslaufphase oder vorläufiger Abschluß:
2032/2033.

Der ultimative CRASH
Als historische Detonation
Auf den Tag genau:
in 191 Tagen - gerechnet ab 7.11.2017. plus 2 bis 3 Tage = Auslösungsgeschehen.

 

 

Warten auf
Inflation

Endlich kann diesem Manko im Westen abgeholfen werden.
Der Virus ist schon lange aktiv. Seit dem Zusammenbruch des Ostblocks schon.
Und seit Ausbruch der Finanzkrise weitet er seine Übergriffe aus.
Den drall gemästeten Westen (der längst alle fest in seiner Kralle hat) hat er sich als Schlemmer-Party für den Schluß aufgespart.
Der lange Weg gen West, 28 Jahre genau, hat ihn seeehr hungrig auf alles gemacht.

Große Schwindel-Manöver haben jetzt Blütezeit
Man kann durchaus in solchen Zeiten leicht viel Geld gewinnen, genauso leicht aber viel Geld verlieren.

Was diesbezüglich anrollt hält lange an. Jahre.

Kriege oder an ihrem Ende sind immer mit hoher Inflation oder Hyperinflation verbunden.

Aus astron logischer Sicht wäre es geeigneter solche mehr oder weniger lange Phasen als rasant sich entwickelnde exorbitante Expansion zu beschreiben.
Die i. d. R. mit Zahlungsmitteln verbunden ist sowie auf leichte Weise viel Geld zu machen ODER VIEL GELD zu verlieren. Hokuspokus, große und raffinierte Schwindel-Manöver begleiten diese Zeiten.
Die mit der Materie nicht vertraut, kriegen es oft zu spät mit und springen zu spät auf den Zug auf, wenn die Absahne-Coups schon einsetzen.
Wer es wagen will, muss in der Anstiegsphase dabei sein, nicht zu gierig sein oder werden; kaufen und verkaufen in schnellem Wechsel.
Und am HOCHPUNKT aussteigen. Konsequent.

Während dem auslaufenden 80jährigem Krieg, mehr bekannt als 30jähriger Krieg, die "Tulpenmania", der amerikanische Sezessionskrieg bescherte sie ebenso, eine ganze Reihe von Ländern erfasste die Hyperinflation Ende Weltkrieg II.

Als "Inflations-Block" - Inflation, Deflation, Hyperinflation - kann Weltkrieg I bis Ende Weltkrieg II bezeichnet werden, 1914 bis 1942, wirk-lich bis 1949, mondial rundum, auch der Osten und Fernost darunter.


Das ganze 18. Jahrhundert:
John Law und Frankreich, Untergang der "Sonnenkönigs-Zeit"; Nordischer Krieg; Vereinigtes Königreich und die Südsee-Blase; die Kriege!; am Ende die Französische Revolution.

Das 19. Jahrhundert! Es ist mit diesem Geld-Währungs- und Wirtschafts-System gar nicht wegzudenken. Ein Dauerstress. Werte werden geschaffen und im Handumdrehen vernichtet.
Der MENSCH bleibt immer auf der Strecke. Kann so aus dem UNTIER - unter dem Tier - gar nicht herauskommen.
Rückfall in den Atavismus ist vorprogrammiert.

Die WASSERMANN-Zeit und die "Optionen der Natur" wird es beenden.
In einem neuen Entwicklungsprozess der Arten und der Natur.

 

 

 


Otto Köhler
schreibt zu

Dr. Thilo Sarrazin

In Teutschland Millionär werden.
Ein starkes Stück.
Aber nur lesen, wenn Sie keinen sensiblen Magen haben.

 

 

 

 

 

 

 



 


  xxx

 

  xxx

 

  xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 

xxx

 

 
see you later...
capricornes
AstroKalender
Donnerstag, 18. Januar 2018



Der count down
beschleunigt




"Besonderheiten", die erst in etwa
drei Jahren aufwarten
weiter unten Ausführungen dazu


Urd Verdandi
Skuld







"Besonderheiten", die erst in etwa
drei Jahren aufwarten

weiter unten Ausführungen dazu



Um das Herannahende richtig einordnen zu können, soll eine Kurzdarstellung der Finanzkrise 2008 in Bezug auf das Horoskop der Deutschen Wiedervereinigung (DWV) Ihnen einen Vorgeschmack vermitteln.


DeWV 1990

Rückblick auf 2008


Auslösung der Anlage
durch Solar und Transite 2008

Pluto wird ausgelöst durch Pluto - u. a.m.
Mond durch Uranus, gleichzeitig mit Sonne.
Das MC durch Saturn; Neptun durch Jupiter.

Im Oktober 2008 wird das erste
Milliarden-Rettungspaket dem Volk aufgedrückt:
Der Solar-Mond ist exakt am Pluto DWV.
Uranus versetzt den Mond DWV in Spannung
und Saturn das MC DWV.

Es spielt sich eine respektable
Erschütterung ab. Der Anlage-Mond im Fisch hat
Beziehung zu Jungfrau und zum Merkur.
Geld und Wirtschaftssektor sind klar angesprochen,
und beide Bereiche sind jetzt
unter Attacke.
(Was weitere Transit-Faktoren
untermauern).

Der Planetenkomplex Mond Pluto Saturn:
Pluto verbindet ein Trigon mit Mond
und ein Sextil mit Saturn
.

Mond im Zeichen Fische
weist auf eine starke Bindung an
überlieferte Anschauungen hin, die von Kind auf
über Generationen hindurch
eingepflanzt worden sind.

In Vorstellungen und Wunschziele kann
sich so hineingesteigert werden,
daß sich damit eine provokativ überhebliche
Art verbindet, die besagt:
"Ihr könnt uns das Wasser nicht reichen."

Mond im 8. AC-Feld
Seine persönlichen, religiösen oder
philosophischen Überzeugungen missioniert
man nicht offen oder öffentlich,
sondern institutionell sektenhaft
abgeschirmt unter bindender "Betreuung".

Dieses Gebaren herrscht auch im Umgang miteinander
innerhalb der eigenen Gesellschaft vor.

Das "Projekt" Jugoslawien, 1999,
fand unter MC Jupiter solar DWV 99
am MOND DWV radix statt.
Vom Gefühl her ist man wieder wer,
und Projekte und Handlungen bringen das
wenige Monate später (März '99)
martialisch zum Ausdruck.
(Pluto Skorpion - Plan, Projekt,
5. MC-Feld - die eigenen Handlungen.)

Die Beteiligung an diesem "Unternehmen"
stellt sich mondhaft dar
(weniger jupiterisch)
als Beifügung oder als Zusatz.
(MOND = Verhältniswort - Deklination)


Der Faktor, der die Chose koordinieren muß,
ist Saturn: das meiste geht nicht
oder läuft schief oder ist selbstschädigend -
vor allem finanziell.
(Wie die weiter untersuchten
Faktoren klar aussagen).
Wegen..., infolge..., trotz daß...
und so weiter
rechtfertigen nicht falsch eingeschätzte
Lage oder Selbstüberschätzung.

Und jetzt passen die Deutschen gut auf,
wie sie als nächstes dekliniert werden.
An der hoch sensiblen Achillesferse -
der Wirtschaft! und den Finanzen!
Was AUF DIESES VOLK (Mond) zukommt -:
Vorstellungen werden nach unten gestutzt,
drastisch und unkomfortabel.


Die Transite Uranus und Saturn bilden eine Ost-West-Achse, die bis 2010 sich voll entfaltet -: an der Erdachse.
Global findet damit ein abrupter Abbruch bisheriger Entwicklungen statt. Vorerst noch unterschiedlichen Schwere-Grades für die beteiligten Player im Bereich Weltfinanzen und Weltwirtschaft.
In der internationalen Politik treten mehr und mehr Differenzen und Spannungen auf; man geht in Interessen in verschiedene Richtungen. Die "neuen Wege" bezüglich Lösungen sind historisch gesehen die alten. Deshalb wird es enden wie es immer geendet hat. Nur schlimmer.




Der Weg in den Krieg
1900 bis 1914, 1930 bis 1939;
2001 bis 2020 spielt sich dasselbe ab.
Schon ab 2019 wird es immer kritischer.
2020 auf 2021/2022 Deutschland und Europa.
2024/2025 zeichnet sich ein "Durchbruch" ab, der mit einem Katastrophengeschehen verknüpft ist.
Der MANGEL, der das Jahrhundert prägt (was noch nicht ist, kommt noch), hängt -höchst wahrscheinlich- mit sich steigernden Naturkatastrophen PLUS Vernichtungskriegen zusammen.
Von Jahrzehnt zu Jahrzehnt wird "Menschheit" mehr gebeutelt und dabei die Welt entvölkert. "Eliten" nicht ausgenommen; keiner kommt aus.

SATURN PLUTO
Transformation von Ordnungsstrukturen,
Machtkampf,
Ende der Macht (nach dem Kampf)
Krieg um Vorherrschaft (wenn die planetarische Gesamtlage darauf hinweist)
Pluto geht bis etwa 2019/2020 Saturn voraus. 2019 ist Saturn nah dran Pluto zu überholen, doch kurz davor wird er rückläufig; 2020 erst geht er Pluto voraus. Ab dann wird das sich schon lange Ankündigende endgültig konkret.


Keineswegs wird nun aber der sanfte Weg in gesellschaftliche Neuformation eingeschlagen, im Gegenteil fühlt man sich nun weit genug auf- und hochgerüstet für den Großen Schlag. Das wird er wohl werden. Ohne aber dem Ziel näher zu kommen - der ersehnten "Weltherrschaft".
Warum ist das so? Weil ehernes Naturgesetz! Siecher, fahler Geist, der am erlöschen ist, bringt nichts mehr hervor, das tragfähig wäre, nur schnell wieder in sich Zusammenfallendes.

Alle Hochkulturen begannen und beginnen IMMER unter einem neuen Geist-denken, dem ein Bewusstseinswandel vorausgegangen ist und nun praktisch konkret umgesetzt wird.
Warum?
Weil allen Neubeginnen eine große Zerstörung vorausgegangen ist und - wie unsere Gegenwart belegt - immer noch vorausgeht:
Klimawandel,
den Kriege und Völkerverschiebungen begleiten.

Die Entstehung der ägyptischen Hochkultur ist ein gutes Beispiel:
Tun und Hervorbringung richtete sich auf Wissenschaft, Bildung, Kunsthandwerk, schließlich Monumentalbauten wie die der Pyramiden, die astronomischer Forschung dienten, etwa eine NASA der Antike waren.

Die Pyramiden erbauten keine Sklavenarbeiter; mit Sklavenarbeit lassen sich Bauwerke deren Bauzeit sich über Generationen hinstreckte nicht bewerkstelligen. Die Erbauer mussten durch etwas Besonderes hoch motiviert sein, einer "geistigen Stimulanz", wie zum Beispiel ein gemeinsamer Glaube, dem mit einem konkreten Werk gehuldigt wird, an dem alle teilhaben und allen als "Weltorientierung" dient. Sind die Pyramiden-Bauten doch mathematisch perfekte Konstruktionen, die - eher als alles andere "Hineingesehene" -, das "Uhrwerk der dritten Erdbewegung" darstellen, der Präzession, und damit des Weltenlaufs mit seinen Weltentagen und Weltenmonaten (Zeitalter).
Der ägyptische Kalender wurde schließlich nicht aus den Fingern gesogen.

Bedenken wir auch, daß die Ägypter den Beginn der "Kulturzeit" anführen.
Die "Kultur-Epoche" ist die Neugeburt, die aus einer großen Katastrophe unseres Erdplaneten hervorgegangen - der SINTLUT!

Nach der Bibel fängt "Menschheitsgeschichte" um diese Zeit an, vor etwa 6000 Jahren. Auch Häckel siedelt die "Menschheitsgeschichte" in seinen "Welträtseln" in dieser Zeit an.
In allen Völkersagen tritt sie auf. Während oder nach der Neolithischen Revolution setzte Sesshaftwerdung, Ackerbau und Viehzucht ein; die dazugehörigen Zeitalter sind die Abschnitte KREBS - Sippengesellschaften, dann ZWILLINGE - Stammesgesellschaften, im Abschnitt STIER fängt die "Kulturzeit" an, Stadtbauten treten auf.
Entwicklungen in ein neues "Weltenthema" vollziehen sich FLIESSEND, indem das eine in das andere übergeht, doch Neues sich schon vor "Kalendertermin" bemerkbar macht, ankündigt.
So wie wir es ja jetzt auch erleben, das Alte und Verbrauchte stirbt mehr und mehr ab, das Neue zieht dabei schon herauf, braucht aber Zeit bis es sich überall durchgesetzt hat.

Geburten sind ein schmerzhafter Vorgang
nicht nur der Gebärvorgang der Geschöpfe, auch mit dem Entstehen und Vergehen der "WELTTHEMEN" verhält es sich so.
Das Unverständnis und das Sich-dagegen-Wehren ist insbesondere deshalb so groß, wild und zerstörerisch exzessiv, weil die "Menschheit" sich ihres wahren Wesens nicht bewusst ist, oder dieses Bewusstsein irgendwann verloren hat - durch religiöse Überlagerung.
ALLES was geboren wird, entsteht, stirbt, vergeht zu bestimmter Zeit wieder. Das ist die Höhere Ordnung, dem alles was west - im All sowie auf unserem Erdplaneten - untersteht. Unabdingbar.

Wir sind in einer Zeit des Übergangs, dem endgültigen Beseitigen des Alten; die sich der Erkenntnis dessen Verweigernden werden immer renitenter, versuchen mit aller Gewalt den Weltenlauf (die Präzessionsbewegung) aufzuhalten und dabei zerstören sie den Lebens-Lauf (Revolutionsbewegung) der NATUR und der Kreaturen mit.

Ein "Bewusstseinssprung" ist VOR DER KATASTROPHE nicht zu erwarten. Hernach wird sich diesbezüglich etwas tun, wenn sich Überlebendes auf verwüsteter Erde neu orientieren muss.
Vielleicht lässt sich das Allerschlimmste verhindern; aber nur vielleicht. Wenigstens für einige. An diesem Wegekreuz befindet sich die Welt, resp. die "Menschheit" gerade.
Dafür muss aber etwas getan werden.
Dazu sehen wir uns das Umstandswort und das Fürwort und die dazugehörigen Elemente an (Prinzipien von Mars und Saturn). br>
Zuvor erst noch ein
Rückblick auf jüngere Geschichte:
Kriege, Naturkatastrophe (Island), die sich mindestens auf Westeuropa auswirkt, taumelnde und stürzende Gesellschaften, permanente Kriege ----> Neuordnung Die Beibehaltung der "vertikalen Ordnung" sorgt dafür, daß "friedliche Zeiten" nur temporär sind, mal länger, mal kürzer, je nach dem, was sich planetarisch "am Himmel" versammelt und verbandelt. Da dieses Wissen immer nur Wenigen bekannt war und ist, blieb den meisten bis heute verborgen, was wirklich den Weltenlauf bestimmt. Das, was es ist, lässt sich mit keinem Geld, Gold, Silber oder menschen-gemachten Rangstufen bestechen. Es ist ihm glatt egal. Auch vorgebliche "Eliten", die sich in Macher-Vorstellungen suhlen, stoßen an Grenzen, die sich mit nichts überwinden lassen, sondern unbeugsam zur Akzeptanz zwingen.
Einigen scheint etwas zu dämmern, als Morgendämmerung.
Schauen Sie mal hier vorbei.
Vielleicht dämmert Ihnen dann auch ein Fünkchen, das, wenn Sie tiefer in die Materie vordringen, Ihnen zum Licht werden könnte.

1783!!--->1786--->1789; 1755--->1756 , 1914--->1939--->1946!!.
Kriege beginnen und enden häufig mit denselben Faktoren-Korrespondenzen mit dem sie beginnen.


Zeit sich mit MARS SATURN zu befassen, ihren zugehörigen Elementen und Bedeutungsinhalt.


MARS SATURN
Was bedeuten Mars und Saturn für unser Alltagsleben?
Als Faktoren der Weltgrammatik repräsentieren sie Fürwort und Umstandswort.
Als Elemente repräsentieren sie Sauerstoff und Stickstoff. Da hier häufig von "Elementen" die Rede ist, soll ihr Elementarwesen vorgestellt werden.

Mars, Chalkogene:
Werte - persönliche. Neben den persönlichen gibt es noch die der Gemeinschaft.
Befassen wir uns erst einmal mit den persönlichen.

Ausführungen folgen demnächst
xxxxxxx (mein Platzhalter)