Galerie


 

Brisante Termine

8.8., 16.8. ff

vor und nach der Eklipse!!
September ist ergänzt worden.
Eine sehr kritische Zeitphase setzt ein.

Ab jetzt (August) vermutlich schon hyperaktive Vorbereitungen, die nur auf den Startschuss für ihre Entladung harren.

Umsturz, Umbruch kulminiert;
geht erst einmal bis Jahresende. 2018 setzt es sich fort. In anderer Qualität.

Die Geister, oder besser Gespenster der Vergangenheit, machen das was sie in solchen Zeiten immer machen: wüten und zerstören. Fanatisch.
Das (denkerische) Betriebssystem hängt sich auf, Denk-Programme sausen durcheinander, chaotisch. Sie zerstören sich dabei mit; was sie aber in der Raserei nicht gleich bemerken oder nicht bemerken wollen.
2019, 2020 erfolgt eine Zäsur.


Um zu ermessen, was vorgeht, müssen Sie vor unsere Zeitrechnung. Die um 1240 BC anfängt. Wir sind aber schon weiter. Eher 1190 BC/AC Noch näher dran: 1187/1186 BC.
Es sind schlicht die fällig werdenden Zyklen unseres planetarischen Kreislauf-Systems. Die wollen bloß Wandel und Erneuerung.
Nur "Mensch" zetert, stemmt sich gegen ALL-Gesetz. Er ist Allwesen. Das All ist in ihm. Weiß er aber nicht. Die meisten.
Jetzt führen sie wieder "berstende Sterne" auf.
Wir werden womöglich noch Ähnliches erleben, wie die Aborigenes vor 18000 Jahren, als die Meereswasser stiegen, und einige Stämme auszogen gegen die dreisten Fluten anzukämpfen, mit Speeren.
Heute gehen die selben Geister mit Raketen und Drohnen dagegen an. Und alle, die das versuchen, ersaufen trotzdem.
Warten Sie nur ab, was wieder veranstaltet wird.

August !!!
wartet mit einer besonders
exklusiven Dimension
auf
Massenereignis
eine gewaltige Naturkatastrophe? Zerstörerisch generell.

Die Situation ist heikel.
Sowohl weisen Elemente auf Naturkräfte hin, zum andern sind ja die sapiensen selbst Naturgwalt, da bestimmte Exemplare Träger der gleichen Elemente sind, wie sie jetzt fällig werden.
Kurzum, der Präsident der USA geht in die nächste brisante Krise.
Schon die Comey Affäre rangierte unter der Hauptkonstellation aktuell. Allerdings nicht in dieser Schärfe. JETZT könnte es ein Attentat sein Oder er selbst stellt den Herausforderer. Leicht erregbar ist er ja. Seine Wertevorstellungen und Handlungen handeln ihm Gegner ein, aber er provoziert sie sich auch herbei.
Sodann ist der Landes-MOND der USA in Kontakt dazu. Das Trigon (dingliche Auswirkung! Die vielen Kriege belegen es), von Ende Zwillinge zum Mond, weist ebenfalls auf ein sehr kritisches Ereignis hin. Noch dazu steht es in Verbindung mit Donald Trumps Horoskop.
Mit den Nerven der USA steht es derzeit nicht zum Besten. Die Sorgen nehmen überhand und überreizen das Gemüt.
Beim Präsidenten selbst sind viele kritische Punkte in seinem Horoskop "unter Planetenbeschuss".
Massenereignis?
`Nun, es kann in der Öffentlichkeit direkt sein oder bei einem Bankett mit Gästen und derlei mehr.

vor Neumond, Neumond, nach Neumond.
Eine sehr dramatische Situation stellt sich dar.
vor 21.8., 21.8., danach.
Vor allem die Auswirkungen.

Die Zeiten sind hoch kriegerisch!
Einen Krieg gar vom Zaun brechen, nicht ausgeschlossen.
Die planetarische Aussage:
Elemente verbinden sich zur Tat, Handlung.
Entweder die der Natur oder, wie schon gesagt, irdische Träger der akutellen planetarischen Prinzipien.
Schließlich: Neptun Pluto ist auf der Erdachse Wassermann. Tiefgreifender Wandel für die Völker leitet sich jetzt konkret ein.

Die zweite Jahreshälfte wartet mit großen Ereignissen auf, die global Gesellschaften verändern. Nicht zum Besseren hin.

Geld, Wirtschaft

Wichtige Ereignisse, Entscheidungen!, zeichnen sich definitiv zwischen 15.9. bis 21.9. 22.9. und weiter ab.
sehr kritisch!
Eine sehr bedeutende Wende auf jeden Fall.
Im Brennpunkt die Daten:

ab 5.9.
13./14., 15., 16., 17., 18.9.
und fortfolgend weiter.

Die Daten nach 5.9. sind schon eine Kulmination. Eine Aulösung kann bereits Anfang September erfolgen. Vor und nach 5.9.

Die Dinge des Lebens sind angesprochen. In unserer niedergehenden Zeit beziehen die sich ganz besonders auf Geld - als Mittel für eben diese Dinge.

Zu diesem Zeitpunkt zeichnen sich Übergriffe ab, Attacken von "Staatsoberen" mit gesellschaftlicher Aufregung verbunden.

"Sie" haben 2013 zugeschlagen, als Testlauf.
Sie werden es wieder tun.
Über 2013, März, wurde im Juli auf dieser Seite detailliert berichtet.
Seien Sie AB JETZT sehr aufmerksam.

Spektakulär und aufregend.

11.9., 12.9., 13.9., 14.9. können die Vorzeichen setzen oder eine lawinenartige In-Gang-Setzung.
Erdachse!

Das Geschehen wirkt sich nicht nur regional aus, sondern global.
Ob allerdings die viel diskutierte Bargeldabschaffung in Betracht kommt, eher absurd.
In Zeiten von Kriegen? Macht das Sinn?
Wäre das nicht höchst unpraktisch?
Und Krieg wird sich definitiv vertiefen, i. S.: übergreifend ausbreiten.

Die Bargeldabschaffung halte ich für einen GELUNGENEN Fake.
Alle sind beschäftigt, darüber zu quatschen, wann es kommt.
"Eliten" ohne physisches Geld? Auch die werden auf der Flucht sein. Und dann nur mit Karte?
Oder glauben die, daß ihre Visage genügt, unter zu kommen?

Die Welt wird sich von Grund auf verändern. Auch für "Eliten".
Die Zeit, bis die Ventile heraus schießen, ist nicht mehr lang.
NICHTS haben sie im Griff. Sie geben es nur vor.
Erwachen?
Die Verblendeten? Ja! Aber in einem Alptraum.
Fieberhaft versuchen "sie" einen Dreh zu ersinnen, mit dem "sie" die Hyperinflation abwenden könnten:
Bargeldabschaffung?
Flucht in eine Krypto-Währung?
Pah! Nichts davon wird fruchten.
Es ist aus!
Bleibt noch der Krieg.
Und ALL-Gesetz nicht vergessen:
UNTERGANG ist VERSPROCHEN, unabwendbar.
STURZ der SYSTEME!
Überall
Nicht auf einmal - vermutlich -
aber in
DIESEM JAHRHUNDERT!
Und da auch Völker (wieder) verschwinden, ist es egal, ob welche Wandel nicht wollen oder ihn nicht händeln können.

Der KLIMAWANDEL wird alle in die Knie zwingen.
Früher oder später - aber in DIESEM JAHRHUNDERT.


 

Die wichtigsten Wenden
21. Jahrhundert


Erneuerung resp. wichtige Ergänzungen am Ende des Textes angefügt.

2020

Geld- und Währungssystem endet.
Oder "entkoppelt" sich.
Der Prozess bis dahin hat gerade angefangen.

Es ist aber kein Schlußakt, sondern eine Herausforderung.
Vorzustellen als ein einsetzendes Großes Aufräumen.

2025!!

Durchbruch in eine neue Zeitrechnung

2032!!

Ende des Ersten Akts eines lang währenden Untergangs

Zwischenzeit bis Mitte des Jahrhunderts.
Nicht als Friedenszeit vorzustellen.
Vielleicht irgendwo, wo auch immer, ein Reste, Verbliebenes Einsammeln.

2058

Überlebenskampf
Überall

Das findet sein Finale in den Mitt- und Endsiebzigern bis zum Ende des Jahrhunderts.

Fortgeschrittener Klimawandel, Mangel an Lebensraum und Sonstigem was man so für das Überleben braucht, könnte Hintergrund für DIESEN Großkrieg sein.

Danach, wer und was dann noch da ist, wird -sehr wahrscheinlich- eine große Erschöpfung eintreten.

Ab dem Dritten Weltentag - etwa Mitte 22. Jahrhundert - ist wieder eine konstruktive Phase zu erwarten. Die aber nichts mehr mit "Alten Zeiten" zu tun hat.

Die sind gerade am Vergehen. Radikal. Jahrzehnt um Jahrzehnt wird sich SYSTEMWANDEL respektive eher SYSTEM-Zusammenbruch ÜBERALL vollziehen, und dafür das ganze Jahrhundert - vielleicht noch länger - in Anspruch nehmen.
Das 21. Jahrhundert jedenfalls ist dafür definitiv AUSGEBUCHT.
Sie müssen jetzt nicht in Pessimismus fallen.
Es gab zu allen noch so widrigen Zeiten Exemplare unserer Spezies die überlebten.
So wird es jetzt -sehr wahrscheinlich- wieder sein. Selbst die sogenannten Extinktionen haben ja nicht alle und alles ausgelöscht.

Und sapiens sapiens ist außerdem nicht die "höchste Entwicklungsstufe", die denkbar ist.
Daß eine Höherentwicklung möglich sein könnte, ist konkret vorstellbar.

Das dürfte -sehr wahrscheinlich- ein paar Jahrhunderte dauern.
Eine "dunkle" Zwischenzeit darum nicht ausgeschlossen.

Die nächste Große Wende und ein möglicherweise VOLLZOGENER Bewusstseinswandel ist Mitte des 24. Jahrhunderts zu erwarten.
Noch inhaltlich bedeutungsvoller wird eine neu einsetzende Entwicklung im auslaufenden 29. Jahrhundert.
Dann ist die Wassermannzeit in ihrem letzten Drittel und vielleicht ist dann der "neue Mensch" schon im Auftauchen.

Höchst bedeutsamer Wandel ab Mitte des 21. Jahrhunderts.
Die Erdachse ist AUßERGEWÖHNLICH von den Faktoren für Transformation besetzt.

In unserer Zeitrechnung kam eine solche planetarische Konstellation bislang nicht vor.
Höchstens besetzte mal ein Faktor die Erdachse, oder mal Passagen von zweien kurz hintereinander. Zur gleichen Zeit sämtliche Faktoren auf einmal nie.

Doch können wir auf einen solchen Zeitpunkt zurück blicken.
Etwa um hundert Jahre weiter nach 1188/1187 BC.
Neubesiedelung, Neugründungen sind erst weitere zwei bis drei Jahrhunderte später registriert.

Es dürfte also vornehmlich eine SUCHE NACH NEUEM LEBENSRAUM gewesen sein, was den Anfang des ersten Jahrtausends vor unserer Zeit zum Hintergrund hat.

Mit Sicherheit wird weder NACH 2025 noch NACH 2032/2033 eine "Re-Naissance" statt finden. Auch ein Neuaufgang, den manche im Osten erwarten, wird es mit Sicherheit nicht geben. Gleicht dieser doch schon zu sehr westlicher Nachbildung.
Allenfalls unter anderer "Philosophie".
Das dürfte kaum reichen für eine nachhaltige gesellschaftliche Erneuerung.


 

 

30 Jahre
Vertuschen
,
Verschleiern,
Verharmlosen

 

 

xxx

 

 

 Berliner
Gazette

Hier sind Sie nicht angeschmiert.

 

 EXKLUSIV

Deutschland
und die UNO
gegen
SYRIEN



Otto Köhler
schreibt zu

Dr. Thilo Sarrazin

In Teutschland Millionär werden.
Ein starkes Stück.
Aber nur lesen, wenn Sie keinen sensiblen Magen haben.

 

 Mother
Jones

True Grit?
Find it out.

 

 

Der New Yorker
Da macht auch im Internet Zeitung lesen Spaß.

 

 

xxx

 


 IWF-Krake
Über
Christine Lagarde
hier und hier


 Sarin
in Syrien
Teil I Teil II

Da kriegen Sie shock and awe, wenn Sie das lesen.
Der Westen
plündert
sich selbst

 

 

 
see you later...
capricornes
AstroKalender
Mittwoch, 2. August 2017



Der count down
beschleunigt



Urd Verdandi
Skuld





"Besonderheiten", die erst in etwa
drei Jahren aufwarten

weiter unten Ausführungen dazu


Haben Sie herausgefunden von wem Sie regiert werden?

Sie bräuchten ja nur einmal ein paar Namen der oberen deutschen Geldkaste in eine Suchmaschine eingeben, wie Quandt, Klatten usw., deren "erarbeiteter" Reichtum auf Beteiligung an Kriegsverbrechen und mörderischer Menschenausbeutung gründet, und sich deren opulente Spenden an welche Partei ansehen.
Oder Nachkriegs-Emporgekommene wie Friede Springer und Liz Mohn. Vornehme Damen der Oberen Zehntausend, die auf ihrem Weg nach oben keine Niederung scheuten auf sich zu nehmen, wenn nur die Richtung aufwärts beibehalten ward.
Kein Wunder, daß die Pfarrerstochter Merkel in ihren intimen Freundeskreis aufgenommen wurde: Was gemeinen Geistes, knüpft gern Bande.


...
Die Vereinigten Staaten, wie jeder Staat, können ihren Unternehmen verbieten, Handel mit ausländischen Staaten zu treiben und ausländischen Unternehmen verbieten, mit ihnen zu handeln.

...
Nach und nach hat der Westen, von selbst als normal angesehen, Staaten auszuhungern, die ihrem mächtigen Lehensherrn widerstanden.

Jetzt geschieht es zum ersten Mal, dass die Europäische Union von einem System betroffen wird, an dessen Aufbau sie mitgeholfen hat.

Mehr denn je nimmt der Trump/Establishment-Konflikt eine kulturelle Form an.
Er macht aus den Nachkommen der Einwanderer auf der Suche nach dem "American Dream" und den der Puritaner der Mayflower, Gegner.
Woher, zum Beispiel, die Denunzierung von der internationalen Presse der vulgären Sprache des neuen Leiters der Kommunikation des Weißen Hauses, Anthony Scaramucci.
Bisher begnügte sich Hollywood vollkommen mit den Manieren der New Yorker Geschäftsleute, aber plötzlich wird diese Kutscher-Sprache als unvereinbar mit der Ausübung der Macht präsentiert.

Nur Präsident Richard Nixon drückte sich so aus.
Er musste vom FBI gezwungen, zurücktreten, der den Watergate-Skandal gegen ihn organisiert hatte.
Jedoch stimmt jeder damit ein, dass er ein großer Präsident war, der dem Vietnam-Krieg ein Ende gesetzt hat und das Gleichgewicht der Beziehungen zu China gegenüber der Sowjetunion schaffte.



Mindestens den Präsidenten von den USA zu entmachten, ist, wie man sagt "at stake".


Ein Artikel bei einer "kritischen Website" kam mir heute,2.8., unter: Reince Priebus, eher ein diplomatischer Jurist, der in seiner Freizeit Klavier spielte wird nun ersetzt durch den Vier-Sterne-General John Kelly.
("Die neue Militärregierung der USA", NachdenkSeiten)


Bei Voltairenet, s. o., liest sich über Priebus das so:

"Es ist ein beispielloser Skandal. Der Generalsekretär des Weißen Hauses, Reince Priebus, nahm an der Verschwörung Teil, um Präsident Trump zu destabilisieren und seine Amtsenthebung vorzubereiten. Er sorgte täglich für die Leaks, die das amerikanische politische Leben verdarben, besonders mit denjenigen über die angebliche Absprache zwischen dem Kreml und dem Trump-Team [1]. Durch dessen Entlassung ist Präsident Trump nun mit dem Establishment der Republikanischen Partei, von der Priebus der ehemalige Präsident ist, in Konflikt geraten."

Und:

"Die darauf folgende Umordnung des Trump-Teams ging ausschließlich auf Kosten der republikanischen Persönlichkeiten und zugunsten des Militärs, das gegen die Vormundschaft des tiefen Staates ist."

Warum kümmern sich die Deutschen nicht um ihre eigenen Angelegenheiten, ihr Regime, von dem sie regiert werden?

Auch hier gibt es doch eine Kriegs-Lobby. Das sind die selben Geister, die schon bei den letzten beiden Kriegen Verhängnis waren.
Doch "Nürnberg" sprach sie alle frei; sie wurden bedenkenlos in íhre alten Positionen wieder integriert.
Durch "deutschem Fleiß" ist Deutschland nicht wieder hoch gekommen, viel mehr durch geraubten Besitz und Geldvermögen, Blutgeld.

Daß die Deutschen geistig tot sind, könnte sich schneller bestätigen als erwartet.
Nebenbei, Condolezza Rice spielte in ihrer Freizeit auch Klavier.
Schöngeist der beim Lächeln Reisszähne entblößt.



Haben Sie tatsächlich, konkret vor Wählen zu gehen?
Dann sollten Sie wissen, auch wenn die Pfarrerstochter erneut eine Kanzelrunde antreten sollte, REGIERT werden Sie von ihr nicht. Sie ist eine bloße Bauchredner-Puppe; eine höchst fatale dazu.

Sie geben Ihre Stimme ab an eine Art Phantom, nicht der Oper, das wäre noch harmlos, nein, an ein Phantom, das ein gefährlich kriegerisches Spinnennetz ist, das nur auf eine Art Auslöser wartet, um die Bomben los und auf die Welt prasseln zu lassen.

Bei allem Lesevergnügen, das der nachstehende Artikel bereitet, ist er doch düstere Realität, die mehr als ein unwohles Gefühl macht, wenn Sie geschichtsbewusst die hetzerischen Verbreitungen verfolgen.




Vorwort zu linke Rubrik

Vorschau der Wenden in diesem Jahrhundert.

Sie werden das nicht glauben mögen, schon gar nicht davon entzückt sein, bedenken Sie aber sapiens sapiens ist in seinem Wesen, seiner erworbenen Eigenart, festgefahren, und Evolution geht nicht von heut auf morgen.

"Natürlich" wird es wieder ein furienartiges Wüten und eine Verwüstungsorgie. Wie immer. Auf diesen Typus homo ist Verlass. Sich anderes vorzustellen wäre närrisch.

Der Klimawandel könnte sogar die entscheidende Hilfe sein, daß Besessenheit ihr Ende findet und ein Rest "Vernunft" sich wieder einstellt.
Doch morgen oder übermorgen wird es noch nicht soweit sein.
Aber in DIESEM Jahrhundert. Vielleicht erst gegen Ende.
Dann, wenn auch die Leichtgläubigen, Nachgiebigen, Führungsabhängigen durch erfahrenes Leid hart geworden sind, und gelernt haben, daß sie sich wehren müssen, wenn sie überleben wollen.
Selbst wenn ihnen bewusst ist, daß sie dabei ihr Leben lassen könnten.
Schließlich auch genügend auf der Strecke geblieben sind, daß die Verbliebenen sich sagen: Jetzt oder nie muss ich selbst ran. Ich Warte nicht länger ab, daß jemand für mich "die Kohlen aus dem Feuer" holt.

Hören Sie ja mit dem Geseiere nach der "Liebe" auf.
VORERST, und für lange, haben sie es mit entfesselten Elementen zu tun.
Die Liebe kommt, wenn die Zeit für sie gekommen ist.
Vielleicht ganz unverhofft. Wenn sie Sie gefunden hat, wird sie sich Ihnen zu erkennen geben.
Herbeizwingen lässt sie sich jedoch nicht.
Es bringt also nichts auf "Häschen in der Grube saß und schlief..." zu machen, das träumt von der "Liebe" herausgeholt in rettende Sphären zu werden. Schneller ist Häschen tot und in der Ofenröhre.


Der technische Fortschritt und das aufkommende Industriezeitalter im 19. Jahrhundert

Die Quandts, Krupps, Thyssens, Rockefellers etzetera spülten dabei hoch.
Jetzt vergehen sie wieder.

Auch nur eine "Wiederholung" der Geschichte.
Wiedergeburten sind es.
"Der Geist der Vergangenheit"?
Nein, der Geist einer bösen, grausamen Gegenwart kehrt als Gespenst der Vergangenheit wieder.
Weil die ANSTALTEN des hierarchischen SYSTEMS sich in die Köpfe des Kollektivs einnisten, also in jeden Einzelnen, als Besatzungsmacht des Geist-Denkens und ihm die Seele zerstört - alle zu Parvenüs macht, sobald jemand Karriere machen will, es (das Kollektiv) nach der Pfeife eines beliebigen Herrn/Herrin tanzen muss (der oder die selbst nur ein Emporkömmling ist).

Selbst denken, überprüfen, nachforschen ist der erste Schritt aus der Kloake und dem verrotteten Stall des Systems heraus zu kommen, endlich MENSCH zu werden unter EIGENER Regie.

Technischen Fortschritt und damit neu aufkommende "Kapitalmacht" kannte auch die Antike. Es kam und es ging, wie es im Lauf des Weltenlaufs halt üblich ist.

Auch damals verschwand der Mittelstand, Freie wurden zu Sklaven und Sklaven stiegen auf zu Herren.
Von der gesellschaftlichen Bühne verschwundenes Prekariat erlebte seine Wiedergeburt "zu Ehren" von Herren, exklusiv deren Wohlstand noch voluminöser zu machen.

Schon die Antike scheint einen SARRAZIN gehabt zu haben, der den "Vorteil der Sklaverei" in höchsten "wissenschaftlichen" Tönen pries, daß keine "Elite" widerstehen konnte sich daran unersättlich zu bedienen und seinem "Er-Finder" zum Dank dafür einen Fürstentitel zu verleihen.

"Natürlich" war alles zuerst erfolgreich und schürte die Gier nach immer mehr.
Doch irgendwann lief die Wucherei und Dieberei samt exponentiellem Wachstum aus dem Ruder. Uh, uuh, da kommen wir unserer Gegenwart schon ganz schön nahe.


Die sapiensen sind einfach nur plumpe Wiederholer.
Als "Mensch" kommen sie nicht weiter. Primitive Tierstufe allen Zivilisationen zum Trotz.
Jedenfalls enden sie und ihre "kulturellen Errungenschaften" immer auf niedrigster Tierstufe -: Unter dem Tier!
Kein Tier sinkt so weit herunter. Naturhaft will es auch nicht so "hoch" hinaus, wie sein ihm noch immer sehr verwandter Tiermensch, sapiens sapiens.

Ein Niedergang gleicht dem anderen
Egal, ob es sich um die Geschichte der Griechen, Römer, Araber, Spanier usw. handelt, die Ursache des Unterganges war immer in der Ökonomie zu suchen.

Dabei spielten die Zinsen die entscheidende Rolle:
Zinsen > Vermögenskonzentration > Verschuldung > Zinssklaverei > Dekadenz
– Brot und Spiele > Gesetze/Steuerlast – Unruhen > Zusammenbruch

Kommt Ihnen das nicht bekannt vor? Wie sie beflissen "neue" Gesertze er-finden, ESM 2013 ! -, mit dem sie sich unbelangbar gemacht haben.
Doch der Entrechtung nicht genug damit. Wie Stallvieh scheuchen sie die Volksmenge in Not und Verelendung,

Langfristig kamen dadurch diejenigen, die am meisten Geld erobern konnten (meist durch Raub oder Betrug) in eine immer vorteilhaftere Stellung.

Je mehr Geld jemand hatte, das er nicht für die Alltagsgeschäfte benötigte, umso mehr konnte er verzinst weiterverleihen und wurde dadurch noch reicher.

Mit fortschreitender Zeit kam jener Zinsautomatismus in Gang, der uns heute wieder bedroht.

(Ruhland schreibt das im auslaufenden 19. Jahrhundert.
Hundert Jahre später ist es wieder so weit. Heute ist das.
Was sagen uns diese Worte? Daß ab 1900, der Jahrhundertwende, es stramm in den Krieg geht. Was unser Planetensystem auch eindeutig belegt.

Und nur ganz kurze Zeit später wiederholt sich das gleich schon wieder, in den Endzwanzigern: Weg in den nächsten Großkrieg.

Was glauben Sie, wohin heute die "Reise" geht?

Das Problem A ist, daß Kreatur sapiens evolutiv in Ketten gelegt ist.
B, daß die Mehrheit der "Menschen" über das dritte Chakra, Manipura, nicht hinaus kommt.
Zu deutsch: fressen, saufen, vermehren, mein Alles.

In Achsen-Zeiten, kultureller Niedergang, setzt neue Entwicklung ein. Aber nicht alle entwickeln sich in die gleiche Richtung. Es gibt die, denen ein Neuanfang beschieden, und die, die zurück fallen, stecken bleiben im morschen und verfallenen System. Sie sind der Komposte der Geschichte versprochen. Mit Unentschlossenheit, Mangel an Wagemut, sich der Eigenverantwortung verweigern, systemischen Erstarrtsein usw. kann das zu tun haben.
Manche sind auch einfach mit und durch das System verkommen (immer schön es den Oberen nachmachen, gelt?), daß sie selbst nur noch dem Abbild einer Untermenschen-Müllhalde gleichen, die ihrer Verhumusung entgegen strebt.

1:1 wird das jetzt wieder so sein.
Es ist sapiens sapiens' Wesen, bis Evolution ihn daraus -aus dem sapiens-Wesen- befreit.


Denken Sie an den Frosch, der sich von einem Skorpion beschwatzen ließ, ihn über den See zu tragen und beide dabei den Tod fanden, weil der Skorpion sein Versprechen nicht einhalten konnte: "Ich kann nicht anders, es ist mein Wesen."

Dabei könnte "Mensch" anders. Er müsste nur endlich einmal aus seiner Geschichte lernen und entsprechende Änderungen im "Ordnungs-System" vornehmen.
Nicht alle wollen das, andere können nicht.
Und doch wird es welche geben, die einmal - in späterer Zeit - als Pioniere der Neuen Zeit verehrt werden, die eine neue Welt erschaffen haben.
Wie die Geschichte lehrt, vergehen darüber Jahrhunderte.

Melden Sie sich halt für eine "Wiedergeburt" an, wenn Sie unbedingt wissen wollen, wie es weiter geht, als niedliche Staubmilbe vielleicht, die sind, glaube ich, extinktionsresistent. )

Im Römischen Reich besaßen bald nur 2000 Familien ganz Rom!
(Die ein Prozent, wie heute.)

Permanente Kriege
Hören Sie da nicht Merkels, von der Leyens Gebetsmühlen artige Reden?
Lesen die die "Neuauflagen" aus einem Buch ab, dumm wie die Nacht?
"Wenn Geschichte dran war, habe ich meistens gefehlt."
Sie sollten ganz schnell mal etwas vorblättern, zu erfahren, wie sie enden werden.

Für die Produktion wurden immer mehr Sklaven eingesetzt – die selbständigen Gewerbetreibenden konnten nicht mehr konkurrieren und verarmten.

Im alten Rom musste jeder, der Schulden machte, sich selbst als Pfand dafür anbieten. Sobald der Schuldner die Schuldzinsen dafür nicht mehr aufbringen konnte, legte der Gläubiger einfach Hand an ihn und erwarb ihn damit als Schuldsklaven.

HARTZ IV-Paupertum wie es leibt und lebt. Wiedergeboren aus deuteschem Sachverstand.

Da das Kapital sich durch das Zinssystem immer schneller vermehrte und die Bevölkerung bereits nach wenigen Jahrzehnten ausgeblutet war, war man auf ständige Eroberungen angewiesen.

...
Die politische Führung kommt in die Hände der Bankiers.
(Wer hat bloß die verdammte WIEDERHOLUNGS-Matritze?)
Die Handelsleute der ganzen Welt versammeln sich in der Hauptstadt.
Die Bürgerkriege beginnen. -

- Der Staatsbankrott wird chronisch.
Der Rückgang der Bevölkerung dauert an.
Die Geldwirtschaft verschwindet nach und nach.
An ihre Stelle tritt wieder die Naturalwirtschaft.

Sie können das alles im Internet finden.
Suchen Sie nach Gustav Ruhland.

Ach ja, Phantasten hoffen jetzt auf China oder die Russen..., weil die haben sich ja vom Betrugssystem des Westens schon abgekoppelt.
Nein, die guten Chinesen, die guten Russen.
Jetzt aber ganz schnell chinesisch lernen.



Die Schlacht der Schlachten


 Die planetarische Ankündigung grafisch
Es dauert noch ein bisschen. Doch die Zeit bis dahin wird schnell um sein.
Dann isses da!
DAS wird die "Menschheit" vorwärts bringen.
Kleiner geworden wird sie auch sein,
und fortfolgend immer kleiner werden.


911 signiert unter denselben Faktoren Nur nicht Trigonal, sondern als Luft-Trigon.
Das Denken bestimmt das Handeln, nicht wahr?
Im August kündigte sich das Ereignis als fertiger Plan an; im September konkretisierte er sich: im Natur-Kreuz-Sektor: Löwe-Wassermann.


 ganz Zeitgeist

Von wem werden wir eigentlich regiert?

Sein Land und Volkswesen mal beleuchten. Im vorliegenden FalL Deutschland; die deutsche Art Dinge und Sachverhalte hinzustellen, daß es immer "die anderen" waren oder sind.

Es ist eben der deutsche Sachverstand, dem nur die Sache wichtig. Einem solchen Wesen kommt kein Menschenverstand bei. Kommt Mensch doch nur als "Verwertungsmaterial" vor.

Das wird WIEDER nicht gut enden. Für die Deutschen.
Die "anderen" werden es gegönnter Maßen mit Genugtuung verfolgen. Beschränkt-bornierte engherzige Krämerseele hat jegliches Fünkchen Gunst der Welt verspielt.
UNBELEHRBAR bis zum bitteren Ende. Die Deutschen werden an sich selbstg zugrunde gehen.
Sie werden sehen.


 
KEEP IN MIND
each
soi-disant human
is a planetary body

(with an astron logos inside)
The very problem is, that
the poor human creatures don't know it.
Because they are captived by
religious and/or philosophical stereotypes.
Observe nature,
not your human neighbour





Der Weg in den Krieg
1900 bis 1914, 1930 bis 1939;
2001 bis 2020 spielt sich dasselbe ab.
Schon ab 2019 wird es immer kritischer.
2020 auf 2021/2022 Deutschland und Europa.
2024/2025 zeichnet sich ein "Durchbruch" ab, der mit einem Katastrophengeschehen verknüpft ist.
Der MANGEL, der das Jahrhundert prägt (was noch nicht ist, kommt noch), hängt -höchst wahrscheinlich- mit sich steigernden Naturkatastrophen PLUS Vernichtungskriegen zusammen.
Von Jahrzehnt zu Jahrzehnt wird "Menschheit" mehr gebeutelt und dabei die Welt entvölkert. "Eliten" nicht ausgenommen; keiner kommt aus.

SATURN PLUTO
Transformation von Ordnungsstrukturen,
Machtkampf,
Ende der Macht (nach dem Kampf)
Krieg um Vorherrschaft (wenn die planetarische Gesamtlage darauf hinweist)
Pluto geht bis etwa 2019/2020 Saturn voraus. 2019 ist Saturn nah dran Pluto zu überholen, doch kurz davor wird er rückläufig; 2020 erst geht er Pluto voraus. Ab dann wird das sich schon lange Ankündigende endgültig konkret.


Keineswegs wird nun aber der sanfte Weg in gesellschaftliche Neuformation eingeschlagen, im Gegenteil fühlt man sich nun weit genug auf- und hochgerüstet für den Großen Schlag. Das wird er wohl werden. Ohne aber dem Ziel näher zu kommen - der ersehnten "Weltherrschaft".
Warum ist das so? Weil ehernes Naturgesetz! Siecher, fahler Geist, der am erlöschen ist, bringt nichts mehr hervor, das tragfähig wäre, nur schnell wieder in sich Zusammenfallendes.

Alle Hochkulturen begannen und beginnen IMMER unter einem neuen Geist-denken, dem ein Bewusstseinswandel vorausgegangen ist und nun praktisch konkret umgesetzt wird.
Warum?
Weil allen Neubeginnen eine große Zerstörung vorausgegangen ist und - wie unsere Gegenwart belegt - immer noch vorausgeht:
Klimawandel,
den Kriege und Völkerverschiebungen begleiten.

Die Entstehung der ägyptischen Hochkultur ist ein gutes Beispiel:
Tun und Hervorbringung richtete sich auf Wissenschaft, Bildung, Kunsthandwerk, schließlich Monumentalbauten wie die der Pyramiden, die astronomischer Forschung dienten, etwa eine NASA der Antike waren.

Die Pyramiden erbauten keine Sklavenarbeiter; mit Sklavenarbeit lassen sich Bauwerke deren Bauzeit sich über Generationen hinstreckte nicht bewerkstelligen. Die Erbauer mussten durch etwas Besonderes hoch motiviert sein, einer "geistigen Stimulanz", wie zum Beispiel ein gemeinsamer Glaube, dem mit einem konkreten Werk gehuldigt wird, an dem alle teilhaben und allen als "Weltorientierung" dient. Sind die Pyramiden-Bauten doch mathematisch perfekte Konstruktionen, die - eher als alles andere "Hineingesehene" -, das "Uhrwerk der dritten Erdbewegung" darstellen, der Präzession, und damit des Weltenlaufs mit seinen Weltentagen und Weltenmonaten (Zeitalter).
Der ägyptische Kalender wurde schließlich nicht aus den Fingern gesogen.

Bedenken wir auch, daß die Ägypter den Beginn der "Kulturzeit" anführen.
Die "Kultur-Epoche" ist die Neugeburt, die aus einer großen Katastrophe unseres Erdplaneten hervorgegangen - der SINTLUT!

Nach der Bibel fängt "Menschheitsgeschichte" um diese Zeit an, vor etwa 6000 Jahren. Auch Häckel siedelt die "Menschheitsgeschichte" in seinen "Welträtseln" in dieser Zeit an.
In allen Völkersagen tritt sie auf. Während oder nach der Neolithischen Revolution setzte Sesshaftwerdung, Ackerbau und Viehzucht ein; die dazugehörigen Zeitalter sind die Abschnitte KREBS - Sippengesellschaften, dann ZWILLINGE - Stammesgesellschaften, im Abschnitt STIER fängt die "Kulturzeit" an, Stadtbauten treten auf.
Entwicklungen in ein neues "Weltenthema" vollziehen sich FLIESSEND, indem das eine in das andere übergeht, doch Neues sich schon vor "Kalendertermin" bemerkbar macht, ankündigt.
So wie wir es ja jetzt auch erleben, das Alte und Verbrauchte stirbt mehr und mehr ab, das Neue zieht dabei schon herauf, braucht aber Zeit bis es sich überall durchgesetzt hat.

Geburten sind ein schmerzhafter Vorgang
nicht nur der Gebärvorgang der Geschöpfe, auch mit dem Entstehen und Vergehen der "WELTTHEMEN" verhält es sich so.
Das Unverständnis und das Sich-dagegen-Wehren ist insbesondere deshalb so groß, wild und zerstörerisch exzessiv, weil die "Menschheit" sich ihres wahren Wesens nicht bewusst ist, oder dieses Bewusstsein irgendwann verloren hat - durch religiöse Überlagerung.
ALLES was geboren wird, entsteht, stirbt, vergeht zu bestimmter Zeit wieder. Das ist die Höhere Ordnung, dem alles was west - im All sowie auf unserem Erdplaneten - untersteht. Unabdingbar.

Wir sind in einer Zeit des Übergangs, dem endgültigen Beseitigen des Alten; die sich der Erkenntnis dessen Verweigernden werden immer renitenter, versuchen mit aller Gewalt den Weltenlauf (die Präzessionsbewegung) aufzuhalten und dabei zerstören sie den Lebens-Lauf (Revolutionsbewegung) der NATUR und der Kreaturen mit.

Ein "Bewusstseinssprung" ist VOR DER KATASTROPHE nicht zu erwarten. Hernach wird sich diesbezüglich etwas tun, wenn sich Überlebendes auf verwüsteter Erde neu orientieren muss.
Vielleicht lässt sich das Allerschlimmste verhindern; aber nur vielleicht. Wenigstens für einige. An diesem Wegekreuz befindet sich die Welt, resp. die "Menschheit" gerade.
Dafür muss aber etwas getan werden.
Dazu sehen wir uns das Umstandswort und das Fürwort und die dazugehörigen Elemente an (Prinzipien von Mars und Saturn). br>
Zuvor erst noch ein
Rückblick auf jüngere Geschichte:
Kriege, Naturkatastrophe (Island), die sich mindestens auf Westeuropa auswirkt, taumelnde und stürzende Gesellschaften, permanente Kriege ----> Neuordnung Die Beibehaltung der "vertikalen Ordnung" sorgt dafür, daß "friedliche Zeiten" nur temporär sind, mal länger, mal kürzer, je nach dem, was sich planetarisch "am Himmel" versammelt und verbandelt. Da dieses Wissen immer nur Wenigen bekannt war und ist, blieb den meisten bis heute verborgen, was wirklich den Weltenlauf bestimmt. Das, was es ist, lässt sich mit keinem Geld, Gold, Silber oder menschen-gemachten Rangstufen bestechen. Es ist ihm glatt egal. Auch vorgebliche "Eliten", die sich in Macher-Vorstellungen suhlen, stoßen an Grenzen, die sich mit nichts überwinden lassen, sondern unbeugsam zur Akzeptanz zwingen.
Einigen scheint etwas zu dämmern, als Morgendämmerung.
Schauen Sie mal hier vorbei.
Vielleicht dämmert Ihnen dann auch ein Fünkchen, das, wenn Sie tiefer in die Materie vordringen, Ihnen zum Licht werden könnte.

1783!!--->1786--->1789; 1755--->1756 , 1914--->1939--->1946!!.
Kriege beginnen und enden häufig mit denselben Faktoren-Korrespondenzen mit dem sie beginnen.



Zeit sich mit MARS SATURN zu befassen, ihren zugehörigen Elementen und Bedeutungsinhalt.

MARS SATURN
Was bedeuten Mars und Saturn für unser Alltagsleben?
Als Faktoren der Weltgrammatik repräsentieren sie Fürwort und Umstandswort.
Als Elemente repräsentieren sie Sauerstoff und Stickstoff. Da hier häufig von "Elementen" die Rede ist, soll ihr Elementarwesen vorgestellt werden.

Mars, Chalkogene:
Werte - persönliche. Neben den persönlichen gibt es noch die der Gemeinschaft.
Befassen wir uns erst einmal mit den persönlichen.

Ausführungen folgen demnächst
xxxxxxx (mein Platzhalter)