Galerie






 
 
Zusammenbruch

Das "große Bild" als Entwurf, resp. Denkansatz:
( "Vorzäsur" oder Minizäsur" kündigt sich Ende 2017, Anfang 2018 an,
s. Text dazu rechts aktuelles Zeitgeschehen.)

Zäsur: 2019/2020!

GROßKRIEG!
Dezember 2020! Januar 2021!

Alle Planetenfaktoren im "Winter-Quadranten" die auf den Äquinoktialpunkt zulaufen.
Bis 2025 ist er erreicht, d. h. der Frühlingspunkt ist exponierte Achse.
Dem Zusammenbruch geht ein höchst dramatischer Akt voraus. Das steht fest.

Ab 1943 bis Juli/August 1945 gab es eine solche Ballung im zweiten Quadranten des Rads.
1178/1177 BC ebenfalls Winter-Quadrant.

Jedoch kein Weltkrieg I noch II, noch ein siebenjähriger Krieg, noch ein dreißigjähriger,noch nicht einmal 470-476, auch nicht Zusammenbruch der Republik Rom 44-33 BC weist eine solche Quadranten-Ballung auf.
Bei gleichzeitiger Rückkehr wichtiger Zyklen die auf die Erdmitte wirken.

Was immer das wird... Es wird für die "Menschheit" bedeutend sein - in seinem Ausmaß.

Bilde sich ja keiner ein, daß das abgewendet werden kann.
Nicht mit DIESER "Menschheit".
Und schon gar nicht mit Deutschen, die sich in haltlosen Wahnvorstellungen ergehen, daß sie wieder wer sind. Sie sind nichts mehr. Schon seit 1930 nicht.
Und nach diesem "Stück" allenfalls noch Asche.
Das "Wiedervereinigungs-Horoskop" hat seinen Schwerpunkt auf der Äquinoktial-Achse auf die sich alles zu bewegt.
Und was sich im Horoskop DWV auf der Erdmitte versammelt heißt:
NO EXIT! Exitus!
Und mit den "Eliten", die das Land noch vorzuweisen hat, schaffen die das schlafwandlerisch, daß es so kommt.
Sie dürfen sich das noch illustriert ansehen. Demnächst.

Ab Februar /April 2020 letzter Aufbau oder schon Anfang eines Krieges, der seinesgleichen sucht.
Spätestens zum Jahresende 2020 geht er in seine höchste Entfaltungswelle.
Es geht eben DIESMAL alles schneller, dank der "Technik" und anderem Vernichtungspotential a la Fukushima.

Zusammenbruch konkret:
Hauptphase Beginn Sommeranfang 2022;
Intensivphase 2023!

"Durchbruch" in eine neue Zeitrechnung, dem ein entsprechender Vorlauf voran geht: 2024, 2025
Auslaufphase oder vorläufiger Abschluß:
2032/2033.

Der ultimative CRASH
Als historische Detonation

Auf den Tag genau:
in 191 Tagen - gerechnet ab 7.11.2017.
plus 2 bis 3 Tage = Auslösungsgeschehen.
Obwohl das Ereignis nicht nur ein, zwei Tage dauern wird.

Paten der Vergangenheit:
Zusammenbruch des Law'schen Spekulations-Systems.
1929; 2007 - als Vorwelle; 2008 - Sie erinnern sich?

Sollte es ein Plan sein - wie 2008 -, vielleicht wird er verschoben - der Crash?
Und wenn der es nicht ist, dann wird mindestens "Frau Holle" es tagelang Pech und Schwefel regnen lassen.



Alle 84 Jahre rabatzt's

Uranus-Umlauf

2010 -84 = ?
Hoh! Die Goldenen Zwanziger
2010 ff Börsen-Hype, dann QE...
2018 -84 = ?
1873 -84 = ?
Halten wir uns nicht damit auf.
2xUranus = Neptun-Umlauf
3xUranus = Pluto-Umlauf

Pluto-Umlauf ist rd. 245 Jahre
Wenn Sie nun zurückrechnen, in welcher Zeit kommen Sie heraus?

Das ist jetzt ziemlich grob umrissen. Denn es gilt noch weitere Umläufe einzubeziehen, um das zu erwartende Geschehen genauer bestimmen zu können.
Aber einen groben Anhaltspunkt können Sie damit für sich selbst ermitteln.

Es ist aber nicht URANUS,
der etwa wollte, daß die Gesellschaften taumeln oder stürzen.

Es sind die pyramidalen (hierarchischen) Systeme, die Geld und Macht, Geldmacht, zu ihrem Gott erhoben haben und die "Zivilisationen" alle 84 Jahre in eine Krise stürzen.

Die "Kirche" und das Pfaffengeschwätz ist dabei nur schein-heilige Fassade, die Gläubigen zu blenden und sie dabei schön Ablass machen zu lassen.
Ihnen aber einflüstern, immer schön bescheiden zu sein, weil Geld macht ja nicht glücklich.
Sie werden arm und ärmer und die Reichen, samt der Heiligen Kirche, die das perfide "Spiel" erfunden haben und am Laufen halten, immer reicher und reicher.

Es ist das GELD-System, die Zins und Zinseszins-Gewinne.
Die Grundeigentums-Verhältnisse
(MOND = Verhältniswort)

Mensch unter LUNAREM Prinzip wird immer die Gesellschaft in Wölfe und Lämmer teilen. Letztere hat die "liebe Kirche" aus den Unwissenden, den blind Gläubigen oder Leichtgläubigen, gemacht.
Wölfe heulen bekanntlich den Mond an.

Wenden Sie sich der Sonne zu, dem solaren Prinzip:
LICHT im Kopf anmachen, nicht etwa in die Sonne liegen bis man ganz domelig ist.


Wurde 1929 ausgelassen?
NEIN!
Es ist voll da. Vie wuchtiger und tiefenwirkender als damals.
"Der Vulkan" wird ausbrechen.


Brisante Termine

25.10. bis 31.10.
HURRA! Die Inflation ist da.
Wird sie nicht sehnsüchtig erwartet?
Sie wird so "segensreich" ausfallen, daß man sie bald verfluchen wird. 2018. Vor allem Ende 2018. Dann trennt auch nur noch ein Jährchen von -2020!...
ANFANG 2020!!-
von der ZÄSUR. Also spätestens ab Ende 2019 sind wahrscheinlich die ersten Wehen zu spüren.
Und nachfolgend 2022!
ZUSAMMENBRUCH.

Unabhängigkeit
2017 Jahresende!!
2018 Winter
Unabhängigkeit zu erreichen ist DURCHSETZBAR.
Durchhaltevermögen!

Ergänzung Ende Oktober:
Was jetzt verhärtet und stur beharrend entspannt sich.
Spanien wird einsehen MÜSSEN, daß gewaltsames Niederzwingen nicht funktioniert.
Es wird dadurch keinen Sieg erzwingen und dadurch auch nicht "die alte Ordnung" wieder herstellen.

Die Welt wird Zeuge, was und wer die Lunte für Gewalt entzündet: eine faschistische Mentalität, die vermeint mit exzessiver Gewalt das Alte erhalten zu können.
Das alte System aber ist verbraucht, morsch und brüchig.
Irreparabel.
Der Zeitenwandel schreitet voran. Unaufhaltsam.
Dort, wo es nicht friedlich geht, wird das Alte dann (BALD) tatsächlich kriegerisch zerschlagen, abgetrennt und seinem Verfall überlassen.
Der Westen hat mit der Zerschlagung von Staaten angefangen. Das hört nicht wie es ihm beliebt auf, er zieht auch nicht die Grenzen, bis hierhin und nicht weiter. Der Prozess verselbständigt sich.


Abspaltung geht voran.
Sie ist nicht mehr aufzuhalten.
Die Unabhängigkeitsbestrebten werden immer mehr.
Mit Erfolg.

Vorstufe der Gruppengesellschaften die eh das WERDENSOLLENDE sind.

Staatsgefüge lösen sich auf.
Unabwendbar.
Falsche Einheit wird gesprengt! Was aus Einverleibung einst entstanden - trennt sich.
"Wiener Kongreß" als Umkehrung: Nationen enden, die "Solidarität der Mächte"zerbricht.
"Kleinstaaten" bilden sich (als Vorstufe der Gruppengesellschaften, die sich im weiteren Lauf des Jahrhunderts herausbilden, aus Ursachen auch immer. Höchst wahrscheinlich als neues Nomadentum.)

Katalonien hat reale Erfolgsaussichten.
Es geht nur nicht so schnell wie der slowenische Unabhängigkeitskrieg,
jedoch kürzer als der amerikanische.

Winter 2017 (Jahresende somit) und Winter 2018 (Jahresbeginn also)
tut sich was.
Oder sind noch andere gerade in den Startlöchern?
Es wird sich noch VIEL tun Ende diesen und Anfang nächsten Jahres.

Also nichts wie ran.

Der kommende Krieg, "die Schlacht der Schlachten" vielleicht einmal, in der Rückschau, "Befreiungskriege" geheißen.


Kritische Wende ab etwa 16.10.
noch deutlicher
19.10. bis 23.10.
Der Aufblähung an den Börsen geht die Puste aus.

Bringt der Oktober einen "Katalonischen Frühling"? Experte Soros soll die Finger im Spiel haben, durch die bekanntlich viel Geld fließt.
Ein gemütlicher Altweibersommer wird's eher nicht.

Krisengeschehen
speziell Geld, Finanzen Wirtschaft
Auf dem Kommunikations- und Verhandlungs-Sektor herrscht auf breiter Ebene Uneinigkeit, die sich Luft macht über Zoff, Zerwürfnis, Spaltung der Parteien.
Abspaltungs-Bestrebungen generell.

Ende November, Dezember Januar und weiter...
Eine „Vor- oder Mini-Zäsur“
Jedenfalls eine Ummodelung, mittels der man eine Lösung zu finden hofft, ohne vom Motto zu lassen auf das man fixiert scheint:
Schön Tapfer bleiben und hurtig weiter In den Niedergang.
Die Krisen sind noch lange nicht ausgeschöpft.
Neue Höhepunkte zum Jahresende.

Ende Oktober!!

dann NOVEMBER die nächsten markanten Daten die Wendemarken setzen. Nicht zum Besseren.

Schließlich DEZEMBER eine hochtourige Weichenstellung: Was mit der auf den Weg gebracht, tost 2018 dann volle Kanne hoch.

Sie werden es JETZT deutlich vernehmen: Es donnert und kracht an allen Ecken und Enden im Gebälk des Weltgefüges.
Probleme und Sorgen türmen sich immer höher.
Neue Naturgewalten á la 2004, 2005, 2010, 2011 usw.
Neuer Völkerwanderungsschub.
Schon im ersten Halbjahr 2018 geht es rund in Sachen Ungemach.





HYPERINFLATION
es dauert noch etwas
September und Novmber!! 2017 und Sommer 2018 entweder kurz oder auf der Kippe. Kann wahrscheinlich noch einmal geblockt werden. Hohe Inflation ungeachtet dessen herrscht allemal.

Ende 2018 geht es global los.
Jetzt wird Hyperinflation ihres Amtes walten. Für lange.


2019/2020 läuft eine Zäsur an

2023 wird es im wahrsten Sinne des Wortes HISTORISCH: Zusammenbruch konkret!
2022 läuft ein "Zusammenbruchsgeschehen" an, das vermutlich Frühjahr 2023 abgeschlossen ist. Konkret, definitiv.

Historische Vorbilder, empirisch überprüft, gibt es viele.
(Zusammenbruch, "Untergang" gehört ja zur 6000jährigen "Kulturzeit" wie die Henne zum Ei.)

Da hätten wir... Zerfall des Alexander-Reich, das sein Finale mit dem Ende der Diadochen findet;
"Untergang" von Karthago und Korinth;
Westrom, Ostrom;
Neuere Daten wie
1806, 1918, 1945, 1989 erfüllen gleichfalls alle Kriterien für "Untergang".
Das Jahr 2023 (Sommer, Herbst 2022 beginnt der Vorlauf) ist nur die nächste Aufstockung einer langen Reihe von Auf- und Niedergängen der sogenannten "Kulturzeit" der Menschheitsgeschichte.



Die nächsten "Stationen" in diesem Jahrhundert:
2060/2061 ;
Ausklang 2094 - hoch bedeutsam!! - Alle genannten Daten zum 21. Jahrhundert aktivieren die Erdachse in außergewöhnlichem Maße.
Nach Mitte des Jahrhunderts geht es fast Schlag auf Schlag bis Ende des Jahrhunderts.

Professor Eric Cline beschreibt es am Beispiel "1177 BC" als ein "Katastrophengemenge"
(das einen fast hundertjährig währenden Niedergang ausgelöst hat und etwa 1086 BC endet.)
1177 BC ist trefflich recherchiert, passt (astrologisch) tatsächlich besser als 1186 BC. Gleichwohl dürfte ab diesem Zeitpunkt der "akute Vorlauf" (der abschließende count down) eingesetzt haben.
Ähnlich gelagert sieht es nach Mitte 21. Jahrhundert aus. *)

Das Format Weltkrieg ist spätestens Ende 2020 und 2021 erreicht -: höchste Ausbruchsgefahr!

2021, um das noch etwas zu präzisieren, ist dabei ein bereits konkret realer Kriegszustand. Es kann also auch eine Eskalation vorangegangenen Ausbruchs sein.

Für die Lebenskomfort gewohnten "Erstweltler" wird es schwer, sehr schwer, sich in ganz neue Verhältnisse einzugewöhnen. Unten wie oben.
Eine höchst ernüchternde "Vorstellungs-Korrektur" setzt ein, schlägt sich auf das Wesen nieder, je nach Geburtsanlage zum Besseren - sich menschlich höher entwickeln - oder zum Schlechteren - Abstieg in menschliche Niederungen, Atavismus.

Der "Durchbruch" in eine neue Zeitrechnung 2024 / 2025!

*)
Die genannten Daten nach Mitte des Jahrhunderts weisen sich bereits als konkret realer Zustand eines Zusammenbruchs aus.
Es muss also ein Vorspiel sowie ein Nachspiel einkalkuliert werden.

Systemischer Zusammenbruch bedingt viele Faktoren. Formiert treten sie als Duett, Trio, Quartett Quintett oder sogar Sextett auf. Manche davon zeitgleich, zumindest aber in kurzer Zeitabfolge nacheinander. Die vier Erdbewegungen sind einzubeziehen. Fallen die zyklischen Rückkehren von Paaren oder Gruppen auf die Erdachse ist das von zukunftsweisender Bedeutung.
Alle großen historischen Ereignisse weisen dieses Merkmal auf.
Manches was sich in Gang setzt wird erst nach und nach erfasst und bewusst. Das liegt daran, daß das Bewusstsein der Mehrheit religiös verklärt wurde und von ihren "Eliten" wie unter einer Dunstglocke gehalten werden.
Bei den "Eliten" ist wiederum die Gefahr, daß sie Erkenntnisse und Wissensstand sich nach ihren Wunschvorstellungen zurechtbiegen, was fatale Folgen für alle haben kann. Das ganze menschengemachte System ist irgendwann in Vorstellungen und Wünschen (MOND) eingemauert, hat sich selbst zum Gefangenen gemacht und wird deshalb unweigerlich Opfer seines Systems.
Lebens-Lauf -sein haben werden: URANUS - muss sich naturgemäßg an Allgesetz ausrichten, einzeln wie kollektiv. Außerdem ist er dem Welten-Lauf untergeordnet. Und dieser ist unbestechlich, gegen Geld und Besitz immun. Es mag vieles denkbar sein, aber machbar damit noch lange nicht.
In der WASSERMANNZEIT muss Denken sich auf Machbares abstimmen. Intellektuelle, Philosophen, Dichter etzetera, die nicht in der Lage sind einen Nagel in die Wand zu kriegen, sind OUT!
Denken muss praktisch verwertbar sein. Nicht wegen dem "Brotverdienen", sondern um den Anforderungen PLANETARISCHEN WANDELS gewachsen zu sein.
Damit erledigt sich auch (in nicht allzu ferner Zukunft) die Herrschaft und die Macht des Geldes. Denker, die gleichzeitig Praktiker, Handwerker, "patente Hände" sein können werden an erste Stelle rücken.
Das FISCHE-Zeitalter war Äon der "geistigen Höhenflüge", wo hehre Vorstellungen sich gern in blauen Dunst auflösten; Reiche, anfangs tausendjährig, am Ende zwölfjährig; Dynastien, Name als vorübergehendes Gütezeichen; Theoretiker aller Art, große Philosophen, gewiss. Jetzt aber braucht es Denker des konkret dinglich Verwertbaren.
High Tech gehört zu den Epochen. Das sollte schon jetzt vorauseilende Zukunftsplanung bedenken.

Es handelt sich nicht nur um Zyklen-Paare, sondern auch um Faktoren-Blocks die zueinander gehören, wie z. B. Saturn und Uranus. Naturgesetz (die vier Lebensquanten) sowie Werdegang (Lebens-Lauf): sein haben werden.
Saturn ist grammatikalisch das Umstandswort (die Umstandsbedingungen) und Uranus das Zeitwort, das Tun - entweder transitiv oder intransitiv.
Letzteres reihe ich ein in die ewig Hoffenden, Annehmenden, die dann von den Ereignissen überrollt werden. Diese Spezies lässt vermutlich noch nicht einmal ein warnendes "Bauchgefühl" zu.
 
see you later...
capricornes
AstroKalender
Mittwoch, 08. November 2017



Der count down
schaltet in den
Express-Gang





Urd Verdandi
Skuld





"Besonderheiten", die erst in etwa
drei Jahren aufwarten

weiter unten Ausführungen dazu


Zwischendurch mal ganz was anderes

Das rätseln wann kommt der CRASH hat ein Ende.
Die "kosmische Uhr" hat den Termin preis gegeben.
Sie können noch etwas weiter spekulieren.
Krisen zeichnen sich zwar ab, aber die historische Größenordnung kommt erst nächstes Jahr.
Linke Rubrik erfahren Sie wann.

Der Teufel


Die Globalisten, deren weisende Direktion, sollen ja "Teufelsanbeter" sein. In "Verwirrte Herde"
hören Sie, daß sie (die NWO-Aspiranten) viel von dem was sie vorhaben in der Zeitung ankündigen.
Daß sie sich den Teufel als Symbol wählten - Zeichen und Wunder - ? Warum sollen sie ihren "Liebling" verbergen? Am Teufel ist nichts verwerfliches - Luzifer. Ist er auch keineswegs der "Herr der Finsternis". Ganz im Gegenteil: luzid, durchsichtig, klar, verständlich sind seine Eigenschaften.
Er ist ein Lichtbringer.


Es geht nicht um Geld
tatsächlich und einzig
geht es um WISSEN
die echte, wirk-liche Macht

wenn ALLE wissend geworden,
das "kosmische Zusammenspiel" -
Kosmos und astron logoi - erkennen,
gibt es keine "Mächtigen" mehr;
etwa wie eine Atommacht eine
andere Atommacht entschärft,
ihr die Krallen stutzt.

Sie HABEN das Wissen besetzt, als Besatzungsmacht, und den Verband, die Herde, zu Unwissenden gemacht.
Das Geld spielt nur insofern eine Rolle für das "Personal", das sie brauchen. Das keineswegs zu den "Eingeweihten" zählt. Es ist vor allem käuflich; das benötigt Geld, um es darauf scharf zu machen, daß es bald wie dressierte Hunde zu Willen ist.

Die "Menschheit" - oder sagen wir richtiger die Population Tiermensch - nahm seit den letzten 150 Jahren enorm zu; ist geradezu ins Kraut geschossen.
Die Herde in Schach zu halten, sie zu kontrollieren und zu dirigieren braucht immer mehr "Personal". Also muß auch immer mehr Geld her. Denn darauf sind die meisten ganz verrückt (GEMACHT worden).

Wenn Sie ERWACHEN wollen
dann müssen Sie sich mit dem Teufel befassen. Unter seinem richtigen Namen: LUZIFER. Dann geht Ihnen ein Licht auf und Sie zu einem VERSTEHENDEN.


Es gibt kein Geheimwissen. Es gibt nur WISSEN. Das will aber gefunden - ent-deckt - werden.
Das versuchen die Besatzer des Wissens seit Jahrtausenden zu verhindern. Ganz besonders seit dem Beginn des letzten Zeitalters - FISCH.
Luzifer wurde mit Bannfluch belegt und die Herde in Finsternis gestoßen, daß sie Luzifer's Existenz bald vergaß, und dafür jetzt einen "Fürst der Finsternis" vor-gesetzt bekam. Und alle, die unerlaubt "ans Licht" stießen und Wissen erlangten, wurden stigmatisiert mit den "Finsteren Mächten" im Bunde - Hexen und Hexer zu sein.
Ein sehr blutiges Kapitel der "Menschheitsgeschichte" dieses letzte Zeitalter.
Daß die unerwünschten Wissenden mit dem "Teufel" im Bunde, der ja nur erhellen will, ist schlicht eine luziferische Wahrheit. Die haben sie vorsorglich gekapert, zum Schutz ihrer Macht, und den erhellenden Luzifer "verteufelt" und zur allgmeinen Gefahr verkehrt. Er "belichtet" ja nicht nur "Eliten", sondern alle, die ihre "Birne" anmachen wollen statt aus, und sie (selbst) Zusammenhänge finden, die ihnen sonst keiner erklärt oder keiner erklären will.
Sie drehen die Wahrheit um oder machen aus ihr etwas Verderbliches, das die Mehrheit ängstigt und davon abhält sich weiter damit zu befassen, und damit ein aufgebundener Spuk nicht enttarnt werden kann.
Heute nennt man sie "Verschwörungstheoretiker, gar "Verschwörer", weil sie den ECHTEN Weltverschwörern auf die Schliche gekommen sind. Wieder eine banale aber effektive Verkehrung der Tatsachen:
Aufklärer werden zu Schuldigen gemacht, damit die wahren Schuldigen weiterhin ihre Herrengelüste ausleben können zu Lasten der vielen.

Die sich als Sonne wähnen wie Führer, Hirte: "... und führe die Herde durch finsere Nacht".
Und die, die der Herde Propaganda eintröten, glauben "zum Hofstaat" zu gehören, etwas Besseres zu sein als die "dumme Herde". Einfältige Fliegen und Motten sind sie, die früher oder später verbrennen, wenn eine vom Wahn der Irdischen ausgelöste "Supernova" die nachgeahmte Sonne samt Hofstaat zu Asche werden lässt.


EILSACHE Nachtrag
Warum "Verwirrte Herde" so wichtig ist.

Weil wir in einer gesellschaftlichen Vor-Wende sind.
Dazu einen Unterschied erfassen: Faschismus = sichtbarer Totalitarismus In den letzten Jahren hat sich ein unsichtbarer Totalitarismus entwickelt, d. h.: es gibt weitgehend Meinungsfreiheit, Dissidenten werden nicht verfolgt und so weiter. Jedoch nur so lange wie die Resonanz der Öffentlichkeit ausbleibt, also Meinungsfreiheit etzetera nicht wirkt, stumpf bleibt.
Sobald sich eine Wirkung einstellt und Resonanz in der Öffentlichkeit stattfindet, kippt der "unsichtbare Totalitarismus.

An diesem Punkt sind die Gesellschaften angelangt.
Es wird gefährlich.
Und zwar wortwörtlich.
"Unsichtbarer Totalitarismus bedient sich der Angst, eine Bedrohung für die Gemeinschaft aufzubauen - "Terrorismus", dazu müssen "Attentate" stattfinden. Ob sie echt sind oder vom "Tiefen Staat" inszeniert, muss erst herausgefunden werden.
Die staatlichen Presse-, TV- und Rundfunk-Organe haben die Aufgabe die Öffentlichkeit entsprechend zu beunruhigen, daß Polizei, Überwachung und so weiter immer mehr hochgefahren werden kann, bis schließlich auch das Militär im Innern "erwünscht" ist.
Verhetzungskampagnen gegen "Störenfriede", Politik und Staatsverdrossenen".

Sie lernen etwas über die Verfassung. Bleiben Sie gefasst.
Die Aufgabe einer Verfassung und einer Regierung ist es, die Minorität der Besitzenden gegen die Majorität der Nichtbesitzenden zu schützen. Das ist die Aufgabe einer Verfassung.
Min. 19:13 - für Eilige.

Die "geliebte Demokratie", in der Sie ja überzeugt sind zu leben, und damit etwas zu sagen haben.

Wassermannzeit
Inhaltlich vorangestellt:
BIOLOGISCHES Zeitalter, Kreatur und Natur also angehend.
Sodann "Menschwerdung". Das mag wohl so als Annahme stehen bleiben können.
Doch der Wassermann ist nicht so "lieb" und schenkt Ihnen die Menschwerdung. Dieser Bereich im Rad (der zwölf syntaktischen Grundgestalten - Zodiak) VERLANGT persönlichen Einsatz - Pluto! Sie MÜSSEN lernen zu entwerfen, einen Plan, eine Strategie für sich, um selbst-ständig zu werden. Erst mal im Denken. Bestimmt es doch das Handeln. Wassermann ist außerdem Denken dinglich - Ihr Denken soll sich praktisch dinglich auswirken und Sie ein Wirkender werden, der tatsächlich mit-wirkt in Seiner Gemeinschaft.
Wassermann ist ein Gruppen-Mensch, kein Massen-Mensch. Es fällt noch schwer zu glauben, wenn man in einer Massengesellschaft lebt. Aber Sie werden schon sehen. Mit der Zeit.
Der springende Punkt
Ihre Selbst-Werdung wollen welche verhindern. Mit eigenen Strategien, die die Ihren zunichte machen sollen.
Kurzum: Sie haben es mit den "alten Löwen" zu tun, die sich elitär-eleviert und privilegiert verstehen, und wollen, daß das so bleibt.
Sie müssen es DENKERISCH mit diesen "Herrschaften" aufnehmen, das sich aber dinglich auswirkt - die Herrschaften des Platzes verweist. Sie beobachten. Sie quatschen ja auch viel. Und recht überheblich. Wie Herr Buffet: "... wir werden den Kampf gewinnen".

Er möge noch etwas am Leben bleiben. Wäre doch schade, wenn er versäumen würde, wie's ausgeht. Und den schon verblichenen "Eliten" im Jenseits haltlose Angebereien erzählte, die schon weinend dahocken: "Ist's mit uns unten jetzt endgültig vorüber, sag?
Nach der Vor-Wende, jetzt, kommt ja die Große Wende, bald danach.
Darauf gilt es sich vorzubereiten. Das ist kein Volksfest mit Jubeltrallala.
Es wird sich aber lohnen, wenn man will.

Hören Sie also unbedingt rein in "Verwirrte Herde". Das ist keine Zeitvergeudung.


Eilsache

Bevor die Sonderseite Vergleich Drittes Reich und Deutsche Wiedervereinigung eingestellt wird, eine Ergänzung zu Saturn Pluto.

"Wandlung von Ordnungsstrukturen"
Spaltung - nicht nur der Gesellschaft, sondern auch der internationalen Politik, wie man es kennt: Bündnisse lösen, Neuformation und so weiter.
Abspaltung, Unabhängigkeit erreichen.

Ein besonderes Problem ist die Spaltung der Gesellschaft, die vom Staats-Apparat, Regierenden und "Eliten" gewollt ist.
Das beinhaltet i. d. R. auch: gezielte Verhetzung der Gesellschaft - Gruppen, Verbänden etzetera - diese gegeneinader aufhetzen (Fürwort MARS - wir und ihr ...).

Beispiel Flüchtlinge, Asylanten. Sie sollen teilweise "bevorzugt" behandelt werden, schneller Wohnung bekommen und so weiter, beklagen sich Deutsche.

Dann liest man von "Umvolkung"...

Daß die ins Land strömenden Kriegsflüchtlinge von Regierenden "willkommen geheißen" werden - sie kommen aus Kriegsgebieten, in denen Deutschland beteiligt ist, nicht zu vergessen - kann auch einen ganz anderen Grund haben.
Die deutschen Politiker, Parteien und die Regierung stehen nicht mehr in der Gunst des Volkes. Der "Staat" rüstet sich immer mehr, sich vor innerer Gewalt zu schützen. Die Flüchtlinge und Asylbewerber, mit oder ohne Familie, wissen doch gar nicht viel über Deutschland. Oder was sie wissen, beruht auf Propaganda, als Lockmittel in ein "attraktives Land" zu kommen.

Kurz gesagt, diese Leute "zieht man auf seine Seite". Nach dem Motto: "Die Hand, die einen füttert, beißt man nicht."

Es gibt viel zu viele, die ständig über "Asylanten-Flutung" klagen.
Das ist Energie am falschen Platz verschwendet und Mißmut an den Falschen abgelassen.

Es ist dringend und umgehend angeraten umzudenken.
Flüchtlinge und Asylanten sollten als "Leidensgefährten" angesehen werden. Sind sie doch Leidtragende des Krieges der sie vertrieben hat. Die Schuldigen sind die deutsche Regierung.

Wenn das nicht begriffen wird, könnte der "liebe Staat" nicht nur Militär sondern auch die Flüchtlinge im Land GEGEN die eigene Bevölkerung einsetzen. Und die werden es - mit eintsprechender Manipulierung - tun, aus Dankbarkeit gegenüber der Obrigkeit.


Das hat es schon gegeben.

Sie müssen nicht all die Bücher lesen, die gerade wärmstens angepriesen werden über die Machenschaften der "Eliten".

Doch ein Buch scheint mir tatsächlich dringend her zu müssen:
Lehrbuch "Emanipatorische Bewegungen"
in dem Spaltungsmechanismen und -techniken analysiert werden, anhand der Geschichte. Vergleiche anzustellen, Schwächen bewusst machen, warum sie gelangen.

Es bietet sich an: Die Niederschlagung des britischen Bergarbeiter-Streiks, 1984 bis 1985 in die Erinnerung zu holen. "Wikipedia" hilft.

Das "Ludlow-Massaker" an den Bergarbeitern eines Rockefeller- Bergwerks (bevor er zum Philantropen wurde) in Colorado 1914.
Darüber hören Sie in "Verwirrte Herde".

Die "Eliten" und der Staats-Apparat (der schnell zum Gewalt-Apparat mutieren kann) werden vor nichts zurück schrecken und bis zum Äußersten gehen, wenn ihre Machtposition und ihre Privilegien in Gefahr sind durch aufständische Massen entrissen zu werden.


Die Zeit drängt
Empfehle umgehend
"Verwirrte Herde" anzuhören.
Min. 29:42 für Eilige.

Das Buch, von dem die Rede, gibt es anscheinend noch gar nicht.
Die Zeit dürfte zu knapp werden, wenn es erst noch geschrieben werden muß.
Warum es nicht in Fragmenten und Kapiteln veröffentlichen, die sich schnell verbreiten lassen.

Für die Deutschen kommen schwerste Zeiten. Dank ihrer "Eliten" und -wahrscheinlich- einer fatalen Trägheit unten.

Entwicklungen werden ein katastrophales Ende nehmen.
In gar nicht allzu ferner Zukunft.
Das Volk wird NICHT unschuldig sein.
Es hat zu lange zugelassen. Bis es zu spät war.

Von diesem Ausgang wird sich weder Unten noch Oben erholen.


Wann brach der Ostblock zusammen?
1989?
Das ein Zusammenbruch sich anbahnt, zeichnete sich 1982 ab. 1989 wurde er lediglich konkret.

Wandlung von Ordnungsstrukturen
Saturn Pluto!
Einhergehend mit Spaltung, Abspaltung; neue Gruppierungen, neue Bündnisse.

Nach 1945 Nachkriegsordnung: Spaltung in Ost- und Westblock.
Gleichzeitig gingen Völker in die Unabhängigkeit.

1914
Zusammenbruch von Reichen - Monarchien; Spaltung in Kommunistische und Kapitalistische Regime.
China - vom Kaiserreich zur Republik. 1912.
Ende 1949 und kommunistisches Regime.
1912 - 1949 - 1966 - 1988 - 2018 - 2021.

Im 19. Jahrhundert
Zu Beginn des dritten Jahrzehnts:
Hier "Karlsbader Beschlüsse", "Griechischer Befreiungskampf" und wieder Revolution.
Spaltung der Gesellschaft einher gehend.

Es wird von den Gesellschaften abhängen, was sie daraus machen, und wie es für sie ausgeht.
Ein verfallenes Volk, das Eigenverantwortung scheut oder gar nicht in der Lage dazu ist, wird kaum etwas Gutes für sich hervorbringen.
Unter Umständen verschwinden auch Völker. Lösen sich in ihre Bestandteile auf.

Die Wandlung der Ordnungsstrukturen, die jetzt ansteht, ist größér, bedeutender und tiefgreifender als die zuvor genannten, weil das 21. Jahrhundert einem großen Zyklus zugeordnet werden muss, einem -wahrscheinlich- zwölftausend oder dreizehntausendjährigen, der sich erst allmählich entfaltet und zum Ende des Jahrhunderts seine finale Etappe einleitet.
Der Beginn der "Kulturzeit", mit dem ägyptischen Ersten Reich an der Spitze, könnte seine Halbzeit darstellen.
Am Beginn der "Kulturzeit" (Zivilisationen), waren die Reiche tatsächlich tausendjährig. Im Laufe der Zeit nahm ihre Lebensdauer stetig ab. Am Ende waren sie nur noch zwölfjährig.
Die Ereignis-Auslösungen im 19. und 20. Jahrhundert nehmen sich vor den anstehenden Ereignissen wie Miniaturen aus.

Was kommt, wird bestimmt keine Vereinheitlichung sein - ein großes, prosperierendes Reich - in dem Robot-Ameisen und Bienen die Arbeiterschaft ablösen. Denn das ist entgegengesetzt dem Prinzip von Saturn und Pluto. Erwarten dürfen Sie vielmehr ein Spaltungsgeschehen, vielleicht noch mehr eine große Zersplitterung der Gesellschaften.


´Epochal denken: ein Jahrundert = eine Epoche. Das Industriezeitalter begann im 19. Jahrhundert und bescherte Massenproduktion, Massenvolk, Massenkonsum im Folgejahrhundert. In dessen letztem Viertel High Tech. Industriezeit, und alles was mit Massen zu tun hat, endet - aus welchen Ursachen auch immer.
Wie lange High Tech sich hält, und durch was es endet, wer weiß. Für immer jedenfalls wird es sich nicht erhalten.

Außerdem ist das Zerstörungspotenzial, das diese Epoche hervorgebracht hat, enorm gestiegen. Und der Planet hat auch noch etwas beizusteuern.
Sie werden es bald wissen.


Wahr gesprochen:
Es gibt so etwas wie das "eherne Gesetz" des Parlamentarismus.
Es lautet:
Je größer ein Parlament desto undemokratischer ist es.
Mehr



UNABHÄNGIGKEIT naht
Die Weichen dahin werden
JETZT -Jahresende 2017-
gestellt. Unabänderlich.

Mit Anbruch des neuen, dritten, Jahrzehnts KONKRET werdend.

Etwa wie 1947 Indien zum Anstoß zu einer Unabhängigkeits-Welle der Kolonialisierten wurde, wird das herannahende dritte Jahrzehnt eine neue Unabhängigkeits-Welle mit sich bringen.

Mit der CIA und NGOs, die von Soros finanziert, wird diese Welle kaum etwas zu tun haben, sind diese Aufwiegler und Finanzierer doch im absteigenden Ast.


Katalonien / Spanien
Es wird sich zuspitzen.

Mariano Rajoy, der spanische Präsident, hat den Ruf "ein sturer Kopf zu sein".
Der König, Felipe VI., Jahrgang 1968.

Richterin Carmen Lamela am Nationalen Gerichtshof ist eine Hardlinerin, das ist bekannt. Mit der Inhaftierung des Vizepräsidenten Oriol Junqueras und von sieben Ministern der katalanischen Regierung hat sie diese Einschätzung bestätigt. Wie erwartet ließ sie die Beschuldigten nicht mehr aus dem Sondergericht in Madrid.
hier

Das Verhalten der Herren wird sowohl den König beschädigen als auch Rajoy


Was aber ers einmal nichts nützt.
Sie kennen die Geschichte vom Frosch und Skorpion?
"... ich kann nicht anders, es ist mein Wesen".

Nein, es ist das LUNARE Wesen dieser Zivilisation, die in ihren Aushauch geht. Dramatisch, versteht sich.

Die "Herren" (die auch "Damen" sein können) können sich noch so eine "Sonne" aufstecken, sie bleiben MONDwesen (Denken unter der Dunstglocke) - reflektieren nur die Sonne anstatt Träger ihres Lichts zu sein. (Licht im Kopf anmachen statt aus)
Wahn oben wird zum Massenwahn unten.
Die Gesellschaften spalten sich in Lager: die einen wollen die "Uhren rückwärts" stellen, andere der REVOLUTIONS-Bewegung der Erde folgen: URANUS! Lebens-Lauf folgt dem Jahres-Lauf.
Läuft der Kalender rückwärts? vom 30. zum 29., 28., ...?
Vom 21. zurück ins 20. Jahrhundert? Ach wie schön waren doch die dreißiger Jahre selig. (Und erst die vierziger).
Entscheiden Sie selbst.

Daß es schlimmer wird als beim letztenmal, sollten Sie nicht als Übertreibung abtun.
Das Ende des Krieges - 1945 - "feierte" man mit dem Abschuß zweier Atombomben: Hiroshima und Nagasaki.




November 2017




CHINA
Die staatskapitalistischen Weichen sind eindeutig in Richtung Privatkapitalismus imperialistischer Prägung gestellt.
Allein das chinesische Proletariat hat es in der Hand, diesen konterrevolutionären Weg zu stoppen.
Guter Artikel

Auch richtig.
Nein, eine neue Weltmacht zieht von dort aus nicht auf.
Auch im "Land des Lächelns" wird sich viel tun.
Noch nicht im November 2017.
Aber bald. Auch hier "reift etwas heran".
Krieg hat ja auch eine positive Seite: er bietet Gelegenheit und mobilisiert die, denen in "Guten Zeiten" nicht so viel Gelegenheit geboten wird.

Der "Westen" ist eben überall an den Gestaden.
Und darum auch "Götterdämmerung" überall.
Was richtiger heißen müsste:
"Mondialer Zusammenbruch des Götzen-Kults"

Katalonien Zusatz III
s. o. verlinkter Artikel
Tatsächlich deutet sich zur Zeit an, dass die katalanischen Separatist*innen selbst in Katalonien immer mehr in die Isolation geraten, denn schließlich hat das internationale Kapital unmißverständlich zu erkennen gegeben, dass es keine regionalen Unterbrechnungen seines Verwertungsprozesses dulden wird - außer wenn solche Störungen zu neuen Märkten führen, was hier ganz und gar nicht der Fall ist.

Wie die Grafik der planetarischen Konstellationen am 27.10.2017 eindeutig darstellen:
Unabhängigkeit ist konkret in den Prozess gegangen und wird den Kampf und das Ziel der Unabhängigkeit bestärken.

Carles Puigdemont sollte sich von Spanien und von Rajoy und Gleichgesinnten fern halten. Sie werden keine Milde walten lassen.
Sie wollen abschreckendes Exempel vorführen.

Das - Fortführung des Unabhängigkeitskampfes - deutetet sich nicht nur für das Jahresende an, sondern weiter sich vertiefend in 2018.

Der Vierte

In der modernen Geschichte Kataloniens, ist Carles Puigdemont der vierte legitime Präsident, der im Exil leben muss. Der erste, Lluís Companys, wurde von der Gestapo in Frankreich festgesetzt, an Franco ausgeliefert und hingerichtet, nach einer infamen Prozess Farce.

Der zweite, Josep Irla, (gewählt von den auch exilierten katalanischen Abgeordneten), starb im französischer Exil.

Der dritte, sein Nachfolger Josep Tarradellas, konnte nach dem Tod des Diktators Franco und nach vierzig Jahren Exil nach Katalonien zurückgehen, und wurde von der damaligen spanischen Regierung, von Adolfo Suárez, als Vorsitzender einer autonomen katalanischen Regierung anerkannt, noch bevor die spanische Verfassung verabschiedet wurde.

Damit war festgestellt, dass die „Generalitat“ von Katalonien ihre Existenz nicht der spanischen Verfassung verdankte, sondern eine Institution von eigenem Recht war.

Und jetzt, ca. vierzig Jahren später, musste wieder ein katalanischer Präsident ins Ausland gehen, wegen des ungeheuren Vergehens ein Referendum organisiert zu haben und dessen Ergebnisse verwirklichen zu wollen.
Der ostdeutscher Philosoph Robert Havemann hat mal ein Satz geschrieben, der in einem Denkmal in Leipzig eingraviert ist: „Es ist zulässig ein Leben für ein Ideal zu opfern, aber nur das eigene“. Und nach diesem Motto ist Präsident Puigdemont ins Exil gegangen um das Blutbad zu verhindern, dass die spanische Regierung bereit war zu veranstalten, wenn die katalanische Polizei, andere Beamten und das Volk selber, gegen die Inhaftierung der katalanischen Regierung Widerstand geleistet hätten.

Nun hat die spanische Regierung Neuwahlen in Katalonien für den 21. Dezember angesetzt. Ein Vizepräsident des spanischen Senats hat aber schon erklärt, dass in dem Fall, dass die „Separatisten“ die Wahlen gewinnen würden, Spanien wieder den „Passepartout“ Artikel 155 anwenden und ihre Intervention ohne Zeit Limit fortsetzen würde. Es lebe die Demokratie…
Vielleicht wird dasselbe zu erreichen versucht, indem die Parteien der Unabhängigkeitsbefürworter die Teilnahme an den Wahlen verboten wird.
mehr, s. o. Link.

Kosmologisch dazu:
Die Katalanen werden sich nicht einschüchtern lassen.
Von Mariano Rajoy gibt es Geburtsdaten. Man kann sie im Internet finden.
Humor hat der jedenfalls nicht.
Was sich am 1. Oktober in Barcelona abspielte, sollte Warnung genug sein.

WARUM sollen überhaupt "Wahlen" abgehalten werden? -, wenn die spanische Regierung schon vorweg den Katalanen droht, falls sie gewinnen...

Nur gut, daß Mariano Rajoy nicht gerade in seine beste Phase geht.
Was aber bei Politikern wenig aussagt. Man hat es ja heutzutage eher mit Zecken zu tun, die sich festgesaugt haben.

SS- und Gestapo-Methoden liegen in der Luft - als Auftakt zum neuen Jahr, die wie ein Virus um sich greifen.


Kommende NATO-Krise
Ein gerade entdeckter Artikel dazu - hier

A) Was richtig "vorausgesehen" wird (geopolitisch):

Unter Abschnitt
"US-Truppenverlagerungen ins Baltikum sieben Jahre zuvor (etwa 2010!!) vorausgesagt

...
Es ist einzig dem unerwarteten Ausgang der US-Wahlen und der Neudefinition der Kooperation zwischen Russland und der Türkei nach dem Putsch-Versuch im letzten Sommer zu verdanken,
dass weitere seiner Szenarien so nicht mehr eintreten und
die geopolitischen Karten neu gemischt werden. "

Das zeichnet sich ab.

B) was sehr beunruhigend ist:
...
Sollte Friedman indes mit der Prognose einer militärischen Konfrontation mit Russland um 2020 recht behalten,
dann steht die Welt vor einem globalen Konflikt.

Das Gedankengut, das im verlinkten Artikel sich offenbart, wird auf's eindrücklichste ergänzt, wenn Sie DAS dazu nehmen. Dann schauen Sie sich die Grafik vom 11. September 2001 an, die weiter unten abgebildet ist, und illustriert was kosmologisch an diesem Tag sich gebiert. Das ist keine Geburt, sondern eine Ausgeburt. Der ganze Wahn, der sich zu erkennen gibt, schüttet sich auf die Erdmitte aus. Eine "Götterdämmerung" wie seit Menschengedenken nicht, geht in ihren Anfang.
Zwanzig Jahre später wird sie full spectrum Ereignis.

Sehen Sie in die Medien, was da an Rüstungswettlauf stattfindet, was da an Verheerungswaffen erschaffen werden, dann ist Tolkiens Mordor nicht mehr abschreckendes Gleichnis, sondern die schreckliche Realität.
Gestampfe, Geächze, atavistische Urlaute - "Scheusale des Hades", die sich vorbereiten der Oberwelt ein Höllenspektakel zu bereiten.

Niedergang
Ins Chaos gefallen sind sie doch dabei alle, die mal - für bestimmte Zeit - vorherrschende und beispielgebende Zivilisation waren.
Auch heute, trotz aller technischen Möglickeiten, wird nichts unendlich sein, sich auch nicht künstlich, durch vielfältige Eingriffe und Manipulationstechniken in "Kreisläufe", verlängern lassen.
Etwas auslösen und es gleichzeitig kontrollieren können, dürfte das Grenzsetzende sein (oder werden) - als grandiose Selbstüberschätzung.
Die Konsequenzen richtig einschätzen, sie gar "verantwortungsvoll" minimieren zu können, reine Angeberei.

Achtung!
Weiter unten ist JUPITER PLUTO unter lunarem Prinzip behandelt.

Für die für eine PIONIERZEIT Bereiten:
Es gibt auch Jupiter Pluto solar:
WANDLUNG des INBILDs
SELBST HERR werden -
nicht über andere (Tiermensch-Stand)
sondern Herr über sich selbst.
MENSCH braucht niemand unter sich,
und auch niemand über sich.
Mensch zu Mensch begegnet sich auf der horizontalen Ebene: äquinoktional.

Ergänzung Katalonien
Voltairenet - Thierry Meyssan moniert,
daß die katalonische Unabhängigkeit keine echte Bewegung sei. Sie gehöre auch nicht zu den Befreiungsbewegungen, die, wie einst die Entkolonialisierung, tatsächlich in die Unabhängigkeit führten.

Halten wir fest:
Damals ging es um Befreiung von Fremdherrschaft.
Heute geht es um Befreiung von Herrschaft.

Was tatsächlich bei der Unabhängigkeit Kataloniens nicht so ganz passt, daß´eine Regierung und Parteien im Spiel sind.
Es muß heute, wenn es wirk-lich funktionieren soll, von der Gesellschaft, von der Basis - unten - ausgehen.

Damals, bei der Befreiung von Fremdherrschaft, passte durchaus ein "Führer". Ein Gandhi!
Er hat Indien in die Unabhängigkeit geführt.
Doch entkastet wurde das indische Volk dadurch nicht.
Das stünde erst an.
Diese Zeit reift heran.
Auch für Chinesen.

Wer zuerst sich der Herrschaft entledigt, bleibt offene Frage.
Es muß einen Ersten geben. Wie damals Indien als der erste Staat den United Kingdom in die Unabhängigkeit entließ.
Vielleicht schaffen es heutzutage auch zwei, drei oder vier auf einmal? Und andere folgen nach. Das jedenfalls wird genauso wie damals sein, in den fünfziger und sechziger Jahren, als immer mehr Kolonialisierte sich von der Fremdherrschaft befreiten.

Was könnten die Auslöser sein?

Vielleicht ist es der Krieg, z. B. wenn die Welt genug zerstört, und die kriegerischen Elemente erschöpft sind, daß sie nicht mehr kämpfen wollen oder können?
Ab 2020 - 2025 - 2032 sind die Aussichten gut dafür, daß das eintritt.

Vielleicht sind es die "Optionen der Natur", die so grausam zuschlagen, daß´die "Welt" dadurch aus atavistischer Finsternis erwacht und zu Verstand kommt?

Vielleicht - alles saturnisches Adverb - Umstände.

Vorerst sind noch nicht genug Umstände eingetreten, die zum Umdenken oder einem Richtungswechsel führten.
Das wird aber noch kommen. Garantiert.
S. was zu "Zeitenwende 2010, fortfolgend 2011" geschrieben. weiter unten.

1930
unter den selben Konstellationen zwei ganz verschiedene Ereignisse:
Faschismus in Europa, Deutschland fällt in die Diktatur und in Indien fand Satyagraha statt, eine Bewegung die von Gandhi ins Leben gerufen.
Eine gewaltfreie Kampagne, die sich als Salzmarsch geschichtlich eingeprägt hat.

Es gab eine weitere Konstellation, neben der, die weiter unten von mir zu 1930 beschrieben:
Uranus - Neptun - Pluto!!
Diese Faktoren verbinden sich über den Eckpunkt NEPTUN! mit Jupiter und Mondknoten.
Und diese Formation hat wiederum Bezug zu Gandhi's Horoskop: MC Neptun - "Führer" der Kampagne - zu Pluto Transit.

Ob Carles Puigdemont ein neuer "Gandhi" ist?
Sein Horoskop liegt nicht vor. Also kann es nicht gesagt werden.

Zu 1930 und Deutschland angehend, gibt es das Horoskop der Weimarer Republik, das hilft, die "Lage der Zeit", zu sondieren.

Die Kampagne Gandhi's war im übrigen eine Widersetzung
gegen das Verbot der Engländer, selbst Salz zu gewinnen, sich zu widersetzen. Es funktionierte, weil Gandhi STRAHLKRAFT hatte und Massen motivieren konnte ihm Gefolgschaft zu leisten.

Ich sehe weit und breit keine/keinen der wie ein Stern funkelte. Dagegen jede Menge trübe Funzeln und Finsterlinge. VERFALL an allen Ecken und Enden.
OBEN WIE UNTEN.

Lesen Sie, wenn es Sie interessiert, selbst über den Salzmarsch, und was die Salzgewinnung für die Inder bedeutete.

Die CIA und Herr Soros passen, wenn sie im Spiel sein sollten, nicht zu einem solchen Erfolgsprogramm wie es einst Gandhi der Welt vorführte.

Nun, es ist erst Vor-Wende. Die Große Wende steht erst an.

Zum Abschluß moniere ich jetzt mal Herrn Meyssan:
Der Präsident der Vereinigten Staaten, Herr Trump, wird nicht der Retter der Welt sein.
Vielleicht noch nicht einmal die Spezies selbst.
Vielleicht - das Adverb hat mir's einfach angetan - wird es ETWAS sein, mit dem noch keiner rechnet.
KRIEG, ja, der wird garantiert dazu gehören.
Was das angeht, ist auf die sapiensen Verlaß.


Anmerkung zu Katalonien
Die Ausrufung der Republik ist als "erster Schritt" zu verstehen. Mehr nicht. Was daraus wird, hängt vom Verhalten der Katalanen ab. Die Zeichen der Zeit jedenfalls werden ein Hereinlegen durch Regierende nicht mehr dulden.

Die "horizontale Ebene" ergänzt -
s. Jupiter Pluto solar:

Einer derer, die daran beteiligt waren, ist der Politologe der Universität Pompeu Fabra. Für Jaume López ist es undenkbar, dass "im 21. Jahrhundert Verfassungen in Hinterzimmern verfasst oder reformiert werden". Und für den dritten Mann in der katalanischen Regierung ist das ebenfalls die Maxime: Für Außenminister Raül Romeva können in wahren Demokratien solche Vorgänge "nicht vertikal und von oben dirigiert" werden. Sie müssten stattdessen "horizontal und partizipativ" sein.
Hier

Daß die katalonische Regierung ins belgische Exil,
ist richtig.

Man lässt sich von Faschisten nicht inhaftieren oder den Prozess machen.
Das sei auch allen anderen gleich als Rat gegeben.
Lieber Selbstmord begehen, als in einem Faschisten-KZ zu landen.



 Was soll man noch viel schreiben?
Der Entwicklungsstand der Mehrheit ist noch nicht so weit, als daß gesellschaftliche Transformation friedlich über die Bühne gehen könnte.

Das Entsetzen wird wieder Regulativ sein. Und das ist der Krieg!

Wer es schafft in eine Zukunft, bleibt abzuwarten.







 
KEEP IN MIND
each
soi-disant human
is a planetary body

(with an astron logos inside)
The very problem is, that
the poor human creatures don't know it.
Because they are captived by
religious and/or philosophical stereotypes.
Observe nature,
not your human neighbour





Der Weg in den Krieg
1900 bis 1914, 1930 bis 1939;
2001 bis 2020 spielt sich dasselbe ab.
Schon ab 2019 wird es immer kritischer.
2020 auf 2021/2022 Deutschland und Europa.
2024/2025 zeichnet sich ein "Durchbruch" ab, der mit einem Katastrophengeschehen verknüpft ist.
Der MANGEL, der das Jahrhundert prägt (was noch nicht ist, kommt noch), hängt -höchst wahrscheinlich- mit sich steigernden Naturkatastrophen PLUS Vernichtungskriegen zusammen.
Von Jahrzehnt zu Jahrzehnt wird "Menschheit" mehr gebeutelt und dabei die Welt entvölkert. "Eliten" nicht ausgenommen; keiner kommt aus.

SATURN PLUTO
Transformation von Ordnungsstrukturen,
Machtkampf,
Ende der Macht (nach dem Kampf)
Krieg um Vorherrschaft (wenn die planetarische Gesamtlage darauf hinweist)
Pluto geht bis etwa 2019/2020 Saturn voraus. 2019 ist Saturn nah dran Pluto zu überholen, doch kurz davor wird er rückläufig; 2020 erst geht er Pluto voraus. Ab dann wird das sich schon lange Ankündigende endgültig konkret.


Keineswegs wird nun aber der sanfte Weg in gesellschaftliche Neuformation eingeschlagen, im Gegenteil fühlt man sich nun weit genug auf- und hochgerüstet für den Großen Schlag. Das wird er wohl werden. Ohne aber dem Ziel näher zu kommen - der ersehnten "Weltherrschaft".
Warum ist das so? Weil ehernes Naturgesetz! Siecher, fahler Geist, der am erlöschen ist, bringt nichts mehr hervor, das tragfähig wäre, nur schnell wieder in sich Zusammenfallendes.

Alle Hochkulturen begannen und beginnen IMMER unter einem neuen Geist-denken, dem ein Bewusstseinswandel vorausgegangen ist und nun praktisch konkret umgesetzt wird.
Warum?
Weil allen Neubeginnen eine große Zerstörung vorausgegangen ist und - wie unsere Gegenwart belegt - immer noch vorausgeht:
Klimawandel,
den Kriege und Völkerverschiebungen begleiten.

Die Entstehung der ägyptischen Hochkultur ist ein gutes Beispiel:
Tun und Hervorbringung richtete sich auf Wissenschaft, Bildung, Kunsthandwerk, schließlich Monumentalbauten wie die der Pyramiden, die astronomischer Forschung dienten, etwa eine NASA der Antike waren.

Die Pyramiden erbauten keine Sklavenarbeiter; mit Sklavenarbeit lassen sich Bauwerke deren Bauzeit sich über Generationen hinstreckte nicht bewerkstelligen. Die Erbauer mussten durch etwas Besonderes hoch motiviert sein, einer "geistigen Stimulanz", wie zum Beispiel ein gemeinsamer Glaube, dem mit einem konkreten Werk gehuldigt wird, an dem alle teilhaben und allen als "Weltorientierung" dient. Sind die Pyramiden-Bauten doch mathematisch perfekte Konstruktionen, die - eher als alles andere "Hineingesehene" -, das "Uhrwerk der dritten Erdbewegung" darstellen, der Präzession, und damit des Weltenlaufs mit seinen Weltentagen und Weltenmonaten (Zeitalter).
Der ägyptische Kalender wurde schließlich nicht aus den Fingern gesogen.

Bedenken wir auch, daß die Ägypter den Beginn der "Kulturzeit" anführen.
Die "Kultur-Epoche" ist die Neugeburt, die aus einer großen Katastrophe unseres Erdplaneten hervorgegangen - der SINTLUT!

Nach der Bibel fängt "Menschheitsgeschichte" um diese Zeit an, vor etwa 6000 Jahren. Auch Häckel siedelt die "Menschheitsgeschichte" in seinen "Welträtseln" in dieser Zeit an.
In allen Völkersagen tritt sie auf. Während oder nach der Neolithischen Revolution setzte Sesshaftwerdung, Ackerbau und Viehzucht ein; die dazugehörigen Zeitalter sind die Abschnitte KREBS - Sippengesellschaften, dann ZWILLINGE - Stammesgesellschaften, im Abschnitt STIER fängt die "Kulturzeit" an, Stadtbauten treten auf.
Entwicklungen in ein neues "Weltenthema" vollziehen sich FLIESSEND, indem das eine in das andere übergeht, doch Neues sich schon vor "Kalendertermin" bemerkbar macht, ankündigt.
So wie wir es ja jetzt auch erleben, das Alte und Verbrauchte stirbt mehr und mehr ab, das Neue zieht dabei schon herauf, braucht aber Zeit bis es sich überall durchgesetzt hat.

Geburten sind ein schmerzhafter Vorgang
nicht nur der Gebärvorgang der Geschöpfe, auch mit dem Entstehen und Vergehen der "WELTTHEMEN" verhält es sich so.
Das Unverständnis und das Sich-dagegen-Wehren ist insbesondere deshalb so groß, wild und zerstörerisch exzessiv, weil die "Menschheit" sich ihres wahren Wesens nicht bewusst ist, oder dieses Bewusstsein irgendwann verloren hat - durch religiöse Überlagerung.
ALLES was geboren wird, entsteht, stirbt, vergeht zu bestimmter Zeit wieder. Das ist die Höhere Ordnung, dem alles was west - im All sowie auf unserem Erdplaneten - untersteht. Unabdingbar.

Wir sind in einer Zeit des Übergangs, dem endgültigen Beseitigen des Alten; die sich der Erkenntnis dessen Verweigernden werden immer renitenter, versuchen mit aller Gewalt den Weltenlauf (die Präzessionsbewegung) aufzuhalten und dabei zerstören sie den Lebens-Lauf (Revolutionsbewegung) der NATUR und der Kreaturen mit.

Ein "Bewusstseinssprung" ist VOR DER KATASTROPHE nicht zu erwarten. Hernach wird sich diesbezüglich etwas tun, wenn sich Überlebendes auf verwüsteter Erde neu orientieren muss.
Vielleicht lässt sich das Allerschlimmste verhindern; aber nur vielleicht. Wenigstens für einige. An diesem Wegekreuz befindet sich die Welt, resp. die "Menschheit" gerade.
Dafür muss aber etwas getan werden.
Dazu sehen wir uns das Umstandswort und das Fürwort und die dazugehörigen Elemente an (Prinzipien von Mars und Saturn). br>
Zuvor erst noch ein
Rückblick auf jüngere Geschichte:
Kriege, Naturkatastrophe (Island), die sich mindestens auf Westeuropa auswirkt, taumelnde und stürzende Gesellschaften, permanente Kriege ----> Neuordnung Die Beibehaltung der "vertikalen Ordnung" sorgt dafür, daß "friedliche Zeiten" nur temporär sind, mal länger, mal kürzer, je nach dem, was sich planetarisch "am Himmel" versammelt und verbandelt. Da dieses Wissen immer nur Wenigen bekannt war und ist, blieb den meisten bis heute verborgen, was wirklich den Weltenlauf bestimmt. Das, was es ist, lässt sich mit keinem Geld, Gold, Silber oder menschen-gemachten Rangstufen bestechen. Es ist ihm glatt egal. Auch vorgebliche "Eliten", die sich in Macher-Vorstellungen suhlen, stoßen an Grenzen, die sich mit nichts überwinden lassen, sondern unbeugsam zur Akzeptanz zwingen.
Einigen scheint etwas zu dämmern, als Morgendämmerung.
Schauen Sie mal hier vorbei.
Vielleicht dämmert Ihnen dann auch ein Fünkchen, das, wenn Sie tiefer in die Materie vordringen, Ihnen zum Licht werden könnte.

1783!!--->1786--->1789; 1755--->1756 , 1914--->1939--->1946!!.
Kriege beginnen und enden häufig mit denselben Faktoren-Korrespondenzen mit dem sie beginnen.



Zeit sich mit MARS SATURN zu befassen, ihren zugehörigen Elementen und Bedeutungsinhalt.

MARS SATURN
Was bedeuten Mars und Saturn für unser Alltagsleben?
Als Faktoren der Weltgrammatik repräsentieren sie Fürwort und Umstandswort.
Als Elemente repräsentieren sie Sauerstoff und Stickstoff. Da hier häufig von "Elementen" die Rede ist, soll ihr Elementarwesen vorgestellt werden.

Mars, Chalkogene:
Werte - persönliche. Neben den persönlichen gibt es noch die der Gemeinschaft.
Befassen wir uns erst einmal mit den persönlichen.

Ausführungen folgen demnächst
xxxxxxx (mein Platzhalter)